Preisprämiert: Der Eskapodcast!

Der Eskapodcast hat einen Preis gewonnen! Und zwar einen Ehrenpreis im Rahmen der Verleihung des „Goldenen Stephans“, einer Preisaktion von Nerds gegen Stephan.

Preise hin, Preise her – aber ausgerechnet den Preis „für absolute Bosshaftigkeit“ abzuräumen ist natürlich etwas ganz Besonderes und geht runter wie Öl! 🙂 Wow!

Diesen Preis nehmen wir freilich ohne viel Federlesen ganz bossmäßig an. 🙂

Wir sagen Dankeschön und möchten auf drei von unzähligen ganz besonders lesenswerten Beiträgen im großartigen Juroren-Blog hinweisen:

Preisprämiertheit! Ein gutes Gefühl. Es wird Zeit, dass wir unsererseits mal wieder eine Eskapodcast-Empfehlung aussprechen…

Folge 50 – motiviert und zielstrebig in nur 44 Minuten

Genug herumgetändelt! Wer etwas erreichen will, der muss zunächst einmal wissen, was. Welche Motivationen eignen sich für welche Figurenkonzepte? Welche Ziele sind gruppentauglich? Muss man sich davor fürchten, seine Ziele zu erreichen? Wo führt es hin, wenn man den Zufall ein Wörtchen mitreden lässt?

Cast: Martin, Holger, Tanja, Carsten Länge: 44:45

Inhalt:
00:37 Weltfrieden oder Weltherrschaft: sich realistische Ziele setzen
04:11 Frodo, Achilles, Han Solo: berühmte Helden, doofe Ziele?
10:27 erschaffen oder zerstören? Und woher nimmt man bloß die Zeit dafür?
14:22 Spielerziele vs. Figurenziele: wenn der Buttkicker partout nicht grinden darf
17:57 erst das Fressen, dann die Moral: die Maslowsche Bedürfnishierarchie
24:12 „Halt mal den Draht hier, kann leicht weh tun“- intrinsische vs. extrinsische Impulse
25:14 gruppentauglich, aktivierend, flexibel: was gute Ziele konkret ausmacht
34:33 Spielpraxis: exemplarische Ziele, die einwandfrei funktionieren werden
37:47 geheime Ziele: (gesperrt – ihnen fehlt die erforderliche Berechtigung)
39:10 Ziele und Hintergründe im Nostergast-Band auswürfeln: Top oder Flop? (DSA)

Links:
Ramses II. (hat keine Pyramide, ich weiß 😉 )
Gandalf (doch kein „Valar“, ja, wir sind im Bilde )
Western Storytelling – die Heldenreise
die Maslowsche Bedürfnispyramide (immerhin ist hier eine! 🙂 )
archaische Bräuche: Maibaumraub
Nostergast – die streitenden Königreiche (Das Schwarze Auge)

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]

Folge 49 – Ist Rollenspiel Kunst?

Rollenspieler bescheinigen sich gegenseitig gerne die Hochwertigkeit ihres Hobbys. Handelt es sich dabei um bloße Eitelkeit oder steckt mehr dahinter? Wir gehen der Sache auf den Grund und untersuchen, ob dem Spiel ein künstlerischer Wert innewohnt und wieso das von nicht unerheblicher Bedeutung ist.

Cast: Martin, Raphael, Michael, Gabriel Länge: 36:41

Inhalt:
01:44 Boheme oder Biedermeier: der Cast und die Kunst
08:10 geschliffene Worte, fetzige Cover, bezaubernde Illus: Rollenspielprodukte 2016
12:28 Zwecklosigkeit, Schönheit, Originalität, Perfektion: Was ist Kunst?
20:59 unproduktive Eitelkeiten: Ist Kunst nutzloser Quatsch?
22:09 Jetzt mal ganz im Ernst: Ist Rollenspiel Kunst?
28:31 l’art pour l’art im Rollenspiel: autonome Meisterwerke oder verheizte Lebenszeit?
31:50 Krieger, Magier, Zwerg und Kunsthistoriker: Abenteuermodule und die Kunst
33:31fantastische Wurzeln: Berühmte Künstler mit P&P-Vergangenheit (DSA)

Links:
Famous Artists Gallery
Der Fellanzug (Beuys)
Die Fettecke (Beuys)
Caryad
Bryan Talbot
„Ich konnte nicht widerstehen! Das hab ich neu!“ (Tanelorn- 300+ Seiten!)
Caryad
Deutscher Rollenspielpreis
Orkenspalter TV
Tsu auf Youtube
Nerds gegen Stephan (Blog – sehr empfehlenswert!)
NickNack auf Youtube
AB: Die Hütte im Sumpf (Splittermond, gratis)
Niels Gaul
Saša Stanišić

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]

Folge 48 – Hadmar von Wieser III: Von der Zukunft des Rollenspiels (Interview)

Im Finale unseres Monumentalinterviews wirft Hadmar von Wieser für uns einen Blick aufs große Ganze: Welche neuen Entwicklungen sollte man im Auge behalten? Löst sich das Rollenspielhobby  in Luft auf oder stehen wir am Beginn einer explosiven Renaissance? Was muss man tun, um zuküftig zur Speerspitze des modernen Rollenspiels zu gehören?

Cast: Martin, Hadmar Länge: 34:50

Inhalt:
00:46 Wie wird man Spieleerfinder? Kann man heutzutage vom Rollenspiel leben?
02:19 Gamedesign studieren und unterrichten: interactive storytelling
05:56 Level-Up in der wirklichen Welt: sich im Rollenspiel echte Fähigkeiten aneignen
08:25 Zeitenwende: wenn die Gamingindustrie Hollywood locker wegschnupft
11:17 LARP-Kurse: pädagogische Rollenspiele, Demokratietraining und die EU
18:03 wenn aus Spaß Ernst wird: serious Gaming
20:53 warum von hunderttausenden Rollenspielern nur noch eine Handvoll übrig ist
26:06 warum Rollenspiel als Spielform nach wie vor unerreichbar gut ist
27:37 Hadmars Praxistipps für den modernen Spielleiter
30:29 Augmentation: Wie wird sich das Rollenspiel in den nächsten Jahren entwickeln?

Links:
Hadmar von Wieser – Interview Teil 1: Vom Morgenrot des Rollenspiels
Hadmar von Wieser – Interview Teil 2: Von der Glanzzeit des Rollenspiels
Leverage
Hollow Point RPGs
Mythodea
Die Spielerzentrale
GTA5 schlägt Avatar
Daedalic
Computerspielwissenschaften FH Bayreuth
Multimedia Art FH Salzburg

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]

Folge 47 – Rollenspielerfolg aus dem Handgelenk

Das ganze Leben ist improvisiert! Die Terminkalender sind voll – wer hat schon Zeit zur gründlichen Vorbereitung? Wir spechen über die hohe Kunst, aus dem Stegreif solides Rollenspiel herzustellen. Wie improvisert man NSCs? Wie improvisiert man Plot? Wie strickt man sich eilig eine Spielfigur zusammen, während sie schon mitten im Abenteuer steht und die Orks nur so wegschmettert? Ganz wichtig: Was macht man, wenn einem partout nix einfällt?

Cast: Martin, Holger, Tanja, Gernot Länge: 40:41

Inhalt:
00:46 Der Eskapodcast sucht das Improvisationstalent!
03:26 auf Knopfdruck kreativ sein: Handwerkskunst, Talent oder Selbstbetrug?
05:13 Spieler vs. Spielleiter: Wer zieht sich eigentlich mehr aus dem Hut?
07:02 NSCs, Welten-, Kultur- und Plotversatzstücke: die Evergreens der Improvisation
14:59 „Wie Improvisationstheater dein Rollenspiel bereichern kann“ – Graham Walmsley
21:08 den Stier bei den Hörnern packen: die Spielregeln locker runterimprovisieren
24:20 „Ich hab‘ doch sicher ein Seil dabei, oder?“ – souverän Dinge herbeischwindeln
30:59 Profitipps für Prokrastinierer: komplette Abenteuerplots improvisieren
33:51 mannhaft bleiben am Abgrund: Was macht man, wenn einem rein gar nix einfällt?
35:51 improvisieren innerhalb eines dicht beschriebenen Kanons (Aventurien)

Links:
Lost (Serie)
Eskapodcast – Folge 41: NSCs an den Mann bringen – Lichtbringers Spielleiterschirm
„Improspiel – Wie Improvisationstheater dein Rollenspiel bereichern kann“ – G. Walmsley
Shadowrun – Missionsgenerator (Variante 1)
Shadowrun – Missionsgenerator (Variante 2)
Shadowrun – Missionsgenerator (Variante 3)
Game Mastery Plot Twist Cards

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]

Folge 46 – Hadmar von Wieser II: Von der Glanzzeit des Rollenspiels (Interview)

Im zweiten Teil des großen Hadmar von Wieser-Interviews plaudert unser spektakulärer Gast noch hemmungsloser aus dem Nähkästchen: Wie schwingt man sich in kürzester Zeit zum Steuermann des Schwarzen Auges auf? Wie produziert man durchschlagende Rollenspielprodukte in einer Welt, in der keine Vorgaben und keine Abgabetermine existieren? Welche Tipps hat Hadmar für angehende Rollenspiel-Bestsellerautoren? Nicht zuletzt: Welchen Text hält Hadmar für seinen wichtigsten?

Cast: Martin, Hadmar Länge: 35:02

Inhalt:
01:22 Erlösung aus quälender Ungewissheit: worin sich alle DSA-Spieler seit jeher irren
03:14 der Urknall des deutschen Rollenspiels: vom göttlichen Funken der Inspiration
07:40 vom Nobody zum Guru: wie man eine Welt übernimmt und eine Generation prägt
11:57 „Hadmar, wir hätten da 8000 Sätze Runensteine“: die Schwertmeister-Legende
14:14 „Ich will auch 100.000 Rollenspielbücher verkaufen!“: Tipps für Fortgeschrittene
16:29 Geld, Geld, Geld: Geld verdienen, Geld haben, Geld ausgeben
19:02 vom weißen Blatt zum Bestseller: hinter den Kulissen
25:02 Hadmar von Wiesers wichtigster Text
30:05 von der Coolness, ein Rollenspielautor zu sein

Links:
Hadmar von Wieser – Interview Teil 1: Vom Morgenrot des Rollenspiels
Hadmar von Wieser – Interview Teil 3: Von der Zukunft des Rollenspiels
Lena Falkenhagen
Saltatio Mortis (Band)
Die Schwertmeister-Reihe
Die Al’Anfa-Box
Das große Donnersturm-Rennen (Abenteuermodul)
Der Schwertkönig (Roman)
Satinavs Ketten (Videospiel)
die Raidri-Romane auf YouTube
Saltatio Mortis (Band)

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]

Folge 45 – Gegenspieler, Widersacher, Erzfeinde

Konkurrenz belebt das Geschäft: Erst ein Rivale verleiht einer Herausforderung die richtige Würze. Wessen Spieler wutschnaubend und fäusteballend alles daran setzen, den Antagonisten endlich aufs Kreuz zu legen, der hat alles richtig gemacht. Wir fragen uns: Wie baut man Gegenspieler geschickt auf? Aus welchem Holz schnitzt man echte Erzfeinde? Wie erzeugt man persönliche Abneigung und Gegnerschaft?

Cast: Martin, Tanja, Gernot, Carsten Länge: 39:43

Inhalt:
01:46 Franz Moor und Benni Buxbaum: coole Bösewichte und echt fiese Schurken
07:04 Kylo Ren und Voldemort: fragwürdige Gestalten und Möchtegerns
11:01 Erzähltheorie: der Bösewicht als Kontrapunkt und Projektionsfläche
13:28 maßschneidern oder natürlich wachsen lassen: über die Güte von Gegenspielern
16:40 Witzfiguren vs. dunkle Götter: den Powerlevel des Erzfeindes sinnvoll kalibrieren
20:23 verborgene Gegenspieler, gesichtlose Konzerne, diffuse Bedrohungen
23:26 drei B’s für den Bösewicht: Bosheit, Bedrohlichkeit, Bezug zur Spielfigur
32:14 Praxistipps: Sidekicks einführen, NSCs aktiv verheizen, selbst zum Erzfeind werden
35:33 Beorn, Galotta, Xeraan: böse Rollenspielprominenz unter der Lupe (Aventurien)

Links:
Handsome Jack
Keyser Söze
Benjamin Buchsbaum
Der König in Gelb
Beorn der Blender

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]

Folge 44 – Hadmar von Wieser: Vom Morgenrot des Rollenspiels (Interview)

Donnernder Trommelwirbel, Fanfaren und Tusch: Hadmar von Wieser höchstpersönlich! Der Großmeister des Rollenspiels erweist uns die Ehre und erzählt von Tagen, als das Rollenspiel noch zart und jung war – und außerdem ein Massenphänomen und ein Kassenschlager! Wie ist es, wenn man im Alleingang ein ganzes Genre und eine Generation von Spielern prägt? Wie fühlen sich hunderttausendfache Verkäufe an? Wie geht man mit Bergen von Fanpost um? Hadmar, du bist und bleibst der Coolste. 🙂

Cast: Martin, Hadmar Länge: 47:09

Inhalt:
02:22 auf dem Gipfel des Erfolgs: Schöne Aussicht oder frostiger Wind?
03:18 Zahlen, Daten, Fakten & der Zauber des Rollenspiels
07:52 Erfinder des Metaplots: gewaltige Geschichte gestalten, hegen und entwickeln
09:12 die Urzeit: einzelgängerische Autoren, lebende Zwölfgötter, eine Welt ohne Internet
14:25 des Pudels Kern: was Hadmar wirklich wichtig ist
18:29 Jugendsünden und gerechte Strafen: Erhält ein armer Sünder Absolution?
19:52 wäschekörbeweise Leserbriefe: Fankontakte, Galleonsfiguren, Liebesbriefe
30:31 Szene, schreib’s dir hinter die Ohren: Was ist gutes Rollenspiel?
33:54 der DSA-Großmeister und die DSA-Regelwelten: Bekenntnisse
39:21 zwischen Railroading und Sandboxing: Selbstverständnisse und Ansprüche

Links:
Hadmar von Wieser – Interview Teil 2: Von der Glanzzeit des Rollenspiels
Hadmar von Wieser – Interview Teil 3: Von der Zukunft des Rollenspiels
Hadmar von Wieser (WIkipedia)
Hadmar von Wieser (Wiki Aventurica)
Hadmar von Wieser (eigene Webpräsenz)

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]

Folge 43 – Road Trip zur RPC

Alljährlich lockt die Role Play Convention in Köln den Nerd mit ihren zahllosen Wundern. Zwischen Rollenspiel-Komplettangeboten, Tabletop-Dioramen, Cosplay-Künstlern und vielen tausend Besuchern versucht sich das Expeditionskorps vom Eskapodcast am aussichtslosen Unterfangen, einen kühlen Kopf zu bewahren. Impressionen von einer Pilgerreise.

Cast: Martin, Holger, Verena, Carsten Länge: 36:51

Inhalt:
02:03 An Unexpected Journey: von Eskapodopolis nach Köln
04:50 wie man mit der Messe theoretisch klarkommen könnte, wenn man nicht doof wäre
08:05 durch Messehallen schlendern & Zeichnerinnen vielversprechend anquatschen
14:10 die RPC nachhaltig ownen: Cosplayerin sein
21:08 Wer blinzelt zuerst? Auge in Auge mit System Matters und dem Dorpcast!
24:32 Liebesschwüre, Geldpräsente, signierte Babys: der Cast trifft seine Hörer
26:13 Messepreise, Messeschnäppchen: erfolgreich verarmen auf der RPC
30:01 Jubel, Trubel, Heiterkeit: Eignet sich die RPC zum Ausprobieren neuer Spiele?
36:25 die Nostergast-Produktpalette (DSA): Viel Gutes oder zuviel des Guten?

Links:
RPC 2016: Die Role Play Convention in Köln
Eskapodcast Folge 26: die Cosplay-Künstlerin im Interview
Cornelia Cosplay (Facebook)
Lilly Fortune Cosplay (Facebook)
Arthas & Silvanas – yeah! 😀
Heiko Warnke (Facebook)
Erdenstern: The Urban Files
System Matters
Beyond the Wall (System Matters Verlag) – unbedingt inspizieren!
Dorpcast
1W6 Freunde (DORP) – definitiv einen Blick wert!
Fate-RPG
Metal Heroes and the Fate of Rock (Mantikore-Verlag)
Lamentations of the flame princess
Nostria und Andergast (Das Schwarze Auge)
Schnutenbach
Die Main Würfel Con (MWC)

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]

Folge 42 – Helden formvollendet abmurksen

Eben noch beim Abendbrot – kurz darauf schon mausetot! Niemand lebt ewig, erst recht keine ausgedachten Rollenspiel-Figuren. Aber wer entscheidet eigentlich, wann der Held den Löffel abgibt? Wann ist der beste Zeitpunkt für den Exitus, wie spektakulär darf der Abgang sein? Wie geht es unmittelbar danach weiter im Spiel? Und: Sollen Spielfiguren denn überhaupt hopsgehen?

Cast: Martin, Holger, Tanja, Carsten Länge: 41:31

Inhalt:
00:51 Spielleiter-Bekenntnisse: Killstatistiken und Bodycounts
03:52 spektakulär ins Gras beißen: einprägsame Heldentode
07:51 Streichelzoo vs. Schießbude: Darf’s auch ein bisschen tödlicher sein?
13:34 narrative Bögen & organisatorische Notwendigkeiten: Sinn und Zweck des Todes
17:26 Gerangel um das Damoklesschwert: Spielleiter vs. Spieler vs. Würfel vs. Plot
26:53 die Grenze zur Realität: Relevanzen und Wertigkeiten, Investment und Nervenkitzel
28:11 Spielpraxis: Der Held liegt tot auf dem Acker herum. Was jetzt?
34:03 Spielpraxis II (subversiv): Gevatter Hein ein Schnippchen schlagen
36:25 Promitode und Heldentode im Wandel der Zeiten (Das Schwarze Auge)

Links:
Eskapodcast – Folge 33: Warum spielleiten?
Juwelen der 90er: Furbys
Moritz Mehlem, Meisterblogger und Oldschooler: Von der Seifenkiste herab
Mongoose Publishing: Paranoia
Bullypulpit Games: Fiasco
Hârnmaster
Waldemar von Weiden
Raidri Conchobair
Yppolita von Kurkum

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]

Folge 41 – Nichtspielercharaktere an den Mann bringen

Freunde, Feinde und Statisten: Nichtspielercharaktere bevölkern die ausgedachten Welten. Sie sind das wesentliche Komplement zu den Figuren der Spieler. Was zeichnet interessante Gestalten aus? Wie platziere ich sie geschickt, wie stelle ich sie wirkungsvoll dar? Wie manage ich umfangreiche NSC-Kolonnen und wie reduziere ich dabei möglichst geschickt meinen Aufwand? Nicht zuletzt: Wie mogle ich mir rasch und effektvoll etwas zusammen, wenn es sein muss?

Cast: Martin, Holger, Tanja, Carsten Länge: 41:55

Inhalt:
00:41 Glanzstücke der Präsentation: wenn die NSCs die eigenen Träume kapern
08:10 Relevanzen: warum man seine eigenen NSCs nicht unterschätzen sollte
09:36 bunter Figuren-Reigen:Typisierungen, Rollen und Funktionen
14:51 kleines Einmaleins der NSCs: Prägnanz, Eigenleben, raumzeitliche Konsistenz
19:08 berüchtigte Fails: Mary Sues, Pappkameraden, NSC-Nutzvieh & Twistverstolperer
17:55 hinten um den Meister herummeistern: Kontrolle und Kontrollverluste
32:22 Ad-hoc-NSCs erfolgreich installieren & der ultimative Spielleiterschirm
34:05 Praxistipps: Namenslisten, Relationship-Maps, Portraitfotos?
36:20 echtweltliche Vorlagen für NSCs am Beispiel Aventuriens: sinnvoll oder schräg?

Links:
Eskapodcast Folge 11: Props effektvoll einsetzen
Eskapodcast Folge 9:Grusel & Horror
Lichtbringers phänomenaler Spielleiterschirm
Kommentare des Künstlers zum oben genannten Spielleiterschirm
Cuthulhus Ruf 8: Summ, Bienchen, Summ
Das Schwarze Auge: irdische Anleihen bei aventurischen NSCs (Hesindespiegel)

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]

Folge 40 – Savage Worlds: Fast, furious, fun?

Ein halbes Dutzend Kämpfe am Spielabend locker nebenher abwickeln können? Charakterblätter, die man intuitiv durchschaut? Reduzierte Buchhaltung, ohne ins Triviale abzugleiten? Systemübergreifend einsetzbare Magieregeln, die wirklich alle am Tisch verstehen? Savage Worlds verspricht dem geschundenen Rollenspieler das Blaue vom Himmel. Kann es auch liefern?

Cast: Martin, Holger, Sara, Robert Länge: 42:15

Inhalt:
01:02 Keine vier Regalmeter voll mit Regeln? Kein echtes Rollenspiel.
05:30 Keine vier Regalmeter Regeln auswendig drauf haben? Kein echter Rollenspieler.
07:42 System matters? über Wohl und Wehe von Universalsystemen
13:43 Lichtgestalt Savage Worlds: Junge, jetzt würfel halt einfach mal eine 4!
13:43 Dinge auf dem Tisch: Pokerkarten, explodierende Würfel und klimpernde Bennies
19:46 Kompakte, universell einsetzbare Magieregeln? Da stimmt doch was nicht!!
20:46 die Bombe während der Verfolgungsjagd entschärfen: Spezialregeln & Sytemkritik
28:03 Testspiel und Testspielbericht: Im wilden Tal der Wildbiber – yeeehaw!
36:14 Dere im Regel-Fleischwolf: Wie tauglich ist die Aventurien-Conversion?

Links:
Prometheus Games: Savage Worlds
Steve Jackson Games: GURPS
Dungeonslayers: Im Tal der Biber (gratis und empfehlenswert!)
Eskapodcast – Folge 20: Old Slayerhand
Savage Worlds: Nützliches und Gaming Aids
Nandurion: Wildes Aventurien
Durchgeblättert – Videoblog von DSA-Konvertierer Zwart
Arkanil (Blog): DSA mit Savage Worlds

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]

Folge 39 – Beherrschst du „gutes Rollenspiel“?

Keine Rollenspielrunde gleicht der anderen! Die Meinungen und Erfahrungen gehen weit auseinander, diverse Erwartungshaltungen liegen miteinander im Clinch. Wir analysieren, was man tun muss, um zum Meister unserer Kunst aufzusteigen und dem Club der Alpha-Rollenspieler beitreten zu dürfen.

Cast: Martin, Holger, Tanja, Gernot Länge: 43:12

Inhalt:
00:29 Live-Schaltung: „Gutes Rollenspiel – Kampf der Titanen“ (Endausscheidung)
03:35 beeindruckende Rollenspielerlebnisse vs. bedrückende Rollenspielerlebnisse
09:37 Konstruieren, reagieren oder dominieren? Rollenspiel als Charakterspiel
12:19 elysische Inseln: Originalität vs. Akkuratesse
16:09 „gutes Rollenspiel“ als Schmähbegriff: Schönspielerei, der Erzfeind des Gamismus
18:47 „gutes Rollenspiel“: Was bringt’s eigentlich? Ab wann nervt’s?
26:05 Integritäten und Kompromisse: Erfahrungspunkte für gutes Rollenspiel?
32:07 Praxistipps: korrespondierende Rollen, komplementäre Rollen
37:16 die Vademecums der Götterdiener (DSA) – Rollenspiel-Powerups oder Ballast?

Links:
Fiasco
Battlestar Galactica
Das Schwarze Auge: Die sieben Gezeichneten (Kampagne)
Das Schwarze Auge: Hesinde-Vademecum

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]

Folge 38 – Kämpfe im Rollenspiel: tolle Sache?

Blitzende Klingen, ratternde Bolter – kaum ein Rollenspiel kommt ohne dickes Kampfregelkapitel aus. Warum nehmen Auseinandersetzungen so eine zentrale Stellung ein? Wie kämpft man wieder flott und furios, wenn sich Zähigkeit und Bürokratie breit gemacht haben? Wie erzeugt man spektakuläre und einprägsame Momente? Besonders wichtig: Will man sich ausschweifendes Gekämpfe denn überhaupt antun?

Cast: Martin, Holger, Gernot, Carsten Länge: 43:38

Inhalt:
00:33 ein Kampf bahnt sich an, der Spielleiter erbleicht
02:36 K.O. in der 5. Edition: der große Kampf der Kampfsysteme
09:22 Sumpfkrake + Mitternacht + Excalibur + Eiffelturm: Gütekriterien bei Kämpfen
16:12 Kampfdramaturgie: spektakulär wie Hollywood oder spektakulärer Irrweg?
20:04 Trifft der Erzählonkel den ARS-Puritaner: „Handwedeln? Oder Schicksal ertragen?“
24:21 Buchhaltung, Komplexitätsgrade, Schadenssimulationsmodelle
33:01 Wieviele Kämpfe verträgt ein Spieleabend? Wie lange dürfen sie dauern?
40:52 Praxis- und Profitipps: Props, Musik & wie man Kämpfe erfolgreich outsourct
42:11 die meistgehassten Kampfregeln aller Zeiten: Ausdauer und Distanzklasse (DSA)

Links:
Das Schwarze Auge: Kampfregeln (Einsteiger)
Splittermond: Die Kampfregeln
Das Schwarze Auge: Ausdauer
Das Schwarze Auge: Distanzklasse
Savage Worlds: Combat Survival Guide

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]

Folge 37 – einen gelungenen Abenteuerstart hinlegen

Allem Anfang wohnt ein Zauber inne! Wenn der Abenteuerbeginn schon nicht überzeugt, wirft er seinen Schatten schlimmstenfalls über die ganze Kampagne. Wenn er hingegen so richtig knallt, kann er das Spiel beflügeln. Welche Fehler kann man vermeiden? Wie sieht ein idealer Einstieg aus? Wie kräftig darf man den Spielern in den Hintern treten?

Cast: Martin, Holger, Tanja, Carsten Länge: 46:32

Inhalt:
07:29 Stimmung, Tonlage, Motivation, Dynamik: von der Relevanz des Anfangs
11:31 Pegasus und Blei-Ente: Topps und Flopps des Abenteuerbeginns
16:07 Gregor Samsa lässt schön grüßen: echt schräg ins Abenteuer starten
17:50 Tacheles: Was muss ein idealer Abenteuerstart leisten?
25:42 narrativer Druck und Freiräume, Vorlesetexte und implizite Zwänge
31:14 Tavernenidyllen & Barbie-Rollenspiel: Herumgeeier oder substanzielles Gaming?
34:24 „Packt zusammen und los geht’s: Onkel Eberhardt wurde schon wieder entführt!“
40:52 Praxis- und Profitipps: Spieler- und Spielleiterwünsche erfolgreich synchronisieren
42:11 die abenteuerlichen Anfänge der Abenteueranfänge (DSA) & special Director’s Cut!

Links:
Call of Cthulhu: Ultima Ratio
Call of Cthulhu: Der Sänger von Dhol
Confirmation Bias
Das Schwarze Auge: Silvanas Befreiung
Das Schwarze Auge: Der Löwe und der Rabe
Das Schwarze Auge: Schreie in der Nacht
Eskapodcast Folge 34 – Kaufabenteuer: Fluch oder Segen?

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]