Folge 149 – Der Preis des Hobbys

Ding-Dong – Überraschungsbesuch von den Buchprüfern! Wir machen einen Kassensturz und untersuchen, was wir uns im letzten halben Jahr an Rollenspielprodukten geleistet haben. Sind wir zufrieden mit unseren Einkäufen? Akzeptieren wir die damit verbundenen Kosten? Welche spektakulären Schätze haben wir angehäuft und wo sind wir auf die Nase gefallen?

Cast: Martin, Richard Länge: 44:58

Inhalt:
01:57 Investieren oder horten? Rpg-Warren Buffet vs. Rpg-Smaug
03:19 100 Euro geschenkt, zum Verballern, hier und jetzt: Was holst du dir?
06:49 Zocken mit Rollenspielprodukten: Klappt das? Ist das okay?
11:17 DER MOMENT DER WAHRHEIT (Länge des Moments: ca. 32 Minuten)
38:33 DIE STUNDE DER ABRECHNUNG (Länge der Stunde: ca. 2 Minuten)
41:20 ein Blick in die Zukunft 

Geschenkaktion: Loote den Eskapodcast! (detaillierte Teilnahmeregeln)
Geschenke: Wearing the Cape (Uhrwerk Verlag)
Mäzenatin: Tanja (Emporion of Games)
Schildere in den Kommentaren bis zum 05.07.2020, 24 Uhr dein Einkaufsverhalten im Bereich des Hobbys. Sehr lesenswert wäre zudem vermutlich eine möglichst akkurate Auflistung der Einkufe des letzten halben Jahrs.

Links:

Faltwürfelteller
DCC Luxusausgabe
Eskapodcast Merchandise
Thieves of Lankhmar
Cthulhu 7 Regelwerk + 6 Investigatorenkompendien + Billy Regal
Abenteuer in Mittelerde
Enemy Within Collectors Edition (fast 700 Euro! Richard!! :))
Tales from the Loop

Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]

44 Gedanken zu „Folge 149 – Der Preis des Hobbys

  1. Hallo zusammen,

    interessant zu hören wie stark ihr in pdf’s investiert. Zum generellen Lesen bevorzuge ich die gedruckte Form. Zum schnell Nachschlagen die pfs.
    Sehr nett ist da die englische Vampire V5 Variante, die einem zum Hardcover direkt nen 100% Gutschein-Code gibt für das PDF. – So sollte es sein! Vorbildlich! – ist in Deutschland aber nur im Rahmen von Vorbestelleraktionen möglich….

    Was die Spekulanten an geht muss ich sagen, dass mich das doch sehr stört. Mir fehlt für die Splitterdämmerungskampagne bei DSA4 zwei Bände die Out-of-Print sind und lt. Ulisses auch nicht als Print-On-Demand kommen werden. Das ein Nachdruck geben wird kann ich mir nicht vorstellen. 🙁
    Bei Amazon finde ich zwar einen der Bände. Aber für 130€ statt der ursprünglichen 30€. Der Sphärenmeister hatte auch mal einen auf ner Con dabei für 130€ – und das ist hier kein Vorwurf, der Mann passt sich nur dem Markt an und das ist sein Beruf, keine Opportunität. – Also für 50€ wäre ich als Sammler, der die Kampagne wohl nie spielen wird, evtl ja noch mit dabei. Aber bei mehr als dem vierfachen ursprünglichen (!!!) Preis.. nein danke..

    Zum Einkaufsverhalten: Ich versuche im letzten halben Jahr weiterhin so „normal“ wie möglich im Rollenspielladens meines Vertrauens einzukaufen bzw. über den zu bestellen.

    Hier dann mal die Liste soweit ich sie noch zusammen kriege:
    – Warhammer 40k Deathwatch RPG Grundregelwerk (dt)
    – Vampire V5 Anarch Handbook (engl)
    – Vampire V5 Camarilla (engl)
    – Vampire V5 Chicago by Night (engl) ist vorbestellt, aber noch nicht da 🙁

    Im Rahmen der Gratis pdfs die es zu Beginn der Corona Krise gab habe ich noch folgende Midgard pdf-Produkte geholt:
    – Abenteuerideen
    – Das Arkanum
    – Albenstern
    – Der Kodex
    – Der Weinende Brunnen
    – Die Zeichen im Walde
    – Eine verhängnisvolle Erbschaft
    – Kleine Leute
    – Myrkdag

    Allgemeine Schnäppchen wären:
    – ShadowRun 6 GRW: 20€ ist ne (Kampf-)Ansage, auch wenn ich die Regeln nicht mag, die Welt ist ein sehr cooles Setting. Großes Lob auch an die deutsche Redaktion die nochmal einiges draufpackt an Zusatzmaterial für die ADL.
    – Degenesis Rebirth Edition: die 100€ normaler Verkaufspreis sind für dieses geniale Setting, die wahnsinns Optik, 2 dicke Bücher und so viele Möglichkeiten viel zu günstig. Das Ding ist teilweise schon fast ein Art-Book.
    – Degenesis (Erste Edition) – gleiches Setting (ein paar Jahre davor), komplett(!) illustriert von Djurdjevic (u.a. Marvel Comics), nur das Regelwerk ist etwas holbrig.

    Viele Grüße
    Thomas-der-Zweite

    • Thomas, was die Sammlerpreise angeht, gebe ich Dir zu 100% recht. Ich hab mir grad eine Cthulhu-Runde angelacht und was da teilweise für die vergriffenen Bände aufgerufen wird, ist nicht nur haarsträubend und lächerlich, es ist hochgradig ärgerlich, denn es behindert unser Hobby. Diejenigen, sorry Martin, die gesuchte Bücher horten, bis der Preis hochgeht, um sie dann möglichst gewinnbringend zu verhökern, hindern andere am Spielen und Nutzen dieser Bücher. Denn nicht alle wollen sie nur im Schrank stehen haben, es gibt tatsächlich Leute, die sie lesen und verwenden wollen.

      • Das sehe ich ganz genau so wie Du Lars.
        Aufkaufen, ein halbes Jahr warten und für 50-100% Gewinn wieder verkaufen ist echt unsozial.
        Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Ulisses, Uhrwerk und Co deswegen die Anzahl der Exemplare erhöht was die Abenteuer oder Hintergrundbände anbelangt. Die Grundregelwerke werden ja doch ab und zu mal nachgedruckt.

        Hat eigentlich einer der Hörer Erfahrung damit, pdf-Dateien von Rollenspielen drucken zu lassen? Also von nem Copyshop mit anschließendem Binden oder in ne Metallspirale machen zu lassen.

  2. Super Folge!
    Ich bin sehr imulsiv beim PnP-Kauf. Zzm Glück ist meine ein Wink der Vernunft! Durch Chorona musste ich etwas aufrüsten, da ich nicht auf PnP verzichten muss
    Neues Mikro 55
    ein gebrauchtes Surface 350
    Witcher GRW 50
    Fluch des Strahd 50
    Karten 10
    Spielleiterschirm 15
    Splttermond Jenseits der Grenzen 30
    Roll20 für ein Jahr 50

    Ein PHB für DnD5e für meine Beste Freundin zum Geburtstag
    Und ein Paar glitzernde D6 für ca. 6€

    Gesamt 666€

    Holy Moly! Das ist die aktuellere Liste im Vergleich zu meinem Twitter-Post!

    (zählen Bastelzeug bzw. Patreons und Subscriptions für PnP Kanäle auch?)

    Liebe Grüße!

  3. Ich finde das zweier Team in Ordnung und bin froh, dass es wieder ein themenbezogener Podcast war.
    Ich war der Interviews etwas müde, die zwar gut waren, aber wohl Corona geschuldet sehr gehäuft.

    Ich habe ab einem Zeitpunkt, wo nur noch Regale für neue Bücher gekauft wurden, massiv Rollenspiel verramst und nur noch das System gehabt, welches gespielt wurde. Dass sind immernoch 80 cm Stapelhöhe.
    Natürlich habe ich das nicht durchgehalten, aber selbst an die Ausgaben vom „knauserigen“ Martin komme ich nie heran.

    Ich habe allerdings seit Jahren versucht, mir meinen Lebensraum gegen Bücher und Spiele zurückzuerobern. Da sortiert man ganz gut .

    • Funky Colt 10,00 – NachWeihnachten
      Monster aus der Spätvorstellung 1-3 30,00
      Shadows of Brimstone: Lost Army Mission Pack 50,00
      Gutschein für den GK-Shop (Support your Local Dealer) 100,00
      Underground GRW und L.A. Sourcebook 25,00
      Wearing the Cape 25,00 – heute

      240,00 € für Rollenspiel und die Minis, die für das Rollenspiel gedacht waren, im halben Jahr, damit kann ich gut leben.

      Dafür habe ich trotz Corona fast jede Woche gespielt, meist Online, deswegen ohne Pizza und Fahrtgeld. Rollenspiel ist doch ein günstiges Hobby 🙂

    • … und gleich vergessen:
      Blaupausen aus dem System- Matter Verlag 17.00
      und Barbaren 5.00

      Und ärgerlicherweise eine Würfelschale und ein Becher, die dann nie geliefert wurden für 30.00

  4. Was sagen denn eure Buchprüfer dazu, dass ich mit seit 5 Wochen die Gamma World 1st Edition Box für GBP 130 anschaue, mir aber in gut protestantischer Sparsamkeit den Kauf verkneife?

  5. Die RSP-Einkäufe der letzten 6 Monate sind schnell zusammengefasst: nichts. Früher hab ich Regelbücher gesammelt, aber irgendwie ist das eingeschlafen. Und zum aktiven spielen brauch ich nur mein Fate Core Regelbuch, und eigentlich das nicht mal, weil das hat so wenig Regeln, dass man die auch auswendig beherrscht, wenn man es ein paar Mal gespielt hat.

  6. Schöne Folge, die vor allem geeignet ist, die Augen zu öffnen und sich selbst einen überblick zu verschaffen.
    Offenbar bin ich nicht nur wie Richard ein impulsiver Käufer (okay, das wusste ich auch vorher schon), anscheinend übertreibe ich es aber gnadenlos. Maßlos. Ich gestehe, ich bin ein wenig schockiert…

    Die Liste enthält nicht alle PDF-Einkäufe (obwohl ich lieber Prints lese, habe PDFs gerne für unterwegs zur Verfügung) und es fehlen ein paar kleine digitale Käufe bei Roll20 und D&D Beyond. Zudem fehlen noch laufende Kickstarter und Brettspiele.
    An dieser Stelle noch vielen Dank an einige Verlage, die im Zuge von Corona viele PDFs gratis zur Verfügung gestellt haben. Großartig!!

    13th Age Grundregelwerk
    Abenteuer gestalten – Buch & PDF
    Animal Adventures: Secrets of Gullet Cove
    Auf Den Spuren Igin’al’Gadus RPG Abenteuer Traumreisen Drachenland
    Barbarians of Lemuria (1st Edition Fanware)
    Barbarians of Lemuria (2nd Edition)
    Blaupausen 2019
    Castle Amber – Original Adventures 5
    CASTLE OLDSKULL Gaming Supplement ~ Serpentine ~ Oldskull Serpent Folk
    Charity Bundle: Campaign Cartographer 3
    Charity Bundle: DriveThru (PDF)
    Charity Bundle: itch.io (PDF)
    Cthulhu – Allein gegen die Dunkelheit
    Cthulhu – Amerika: In Städten & Wäldern
    Cthulhu – Namenloser Schrecken in Neuengland
    Cthulhu – Perlentaucher vor R´lyeh
    Cthulhu – Regelwerk für Spieler
    Cthulhu – USA
    CTHULHU: Arkham – Hexenstadt am Miskatonic (PDF)
    CTHULHU: Drei Tode in Lovecraft Country (PDF)
    CTHULHU: Dunwich – Grauen in den Hügeln (PDF)
    Cthulhu: Gangster (Spielleiterbuch)
    Cthulhu: Grand Grimoire (Normalausgabe) (Hardcover)
    CTHULHU: Grauen in Arkham (PDF)
    Cthulhu: Grundregelwerk
    CTHULHU: Innsmouth – Küstenstadt am Teufelsriff (PDF)
    CTHULHU: Kingsport – Alpträume im Nebel (PDF)
    CTHULHU: Sturm auf Innsmouth (PDF)
    Cthulhu: Von unaussprechlichen Kulten (Hardcover)
    D&D Exterten-Set: EXPERTEN-Regeln Band + E1 Abenteuer „Insel des Schrecken“
    Dark Dungeons (Hardback)
    DCC – Der Trichter #1 – Bundle (Gedruckt + PDF)
    DCC – Quick Start Rules & Intro Adventure Free RPG Day 2019
    DCC – Schatten der Schnabelmenschen – Bundle (Gedruckt + PDF)
    DCC – The House of the Red Doors
    Deadlands Audio Collection
    Deadlands Reloaded – Coffin Rock (Softcover)
    Deadlands Reloaded – Wundgeritten (Softcover)
    Deadlands: the Weird West (SWADE)
    Der Almanach 2018 – Gratisrollenspieltag
    Der Almanach 2019 – Gratisrollenspieltag
    Der Almanach 2020 – Gratisrollenspieltag
    Der Schatten des Dämonenfürsten – PDF
    Dice by Wyrmwood: Resin, Handcrafted Gemstone, Glass & Wood
    Die Dresden Files – Eure Geschichte (Band 1) PDF
    Die Verbotenen Lande – Basisbox – PDF
    Die Verbotenen Lande – Der Turm der Quetzel
    Die Verbotenen Lande – Der Turm der Quetzel – PDF
    Die Verbotenen Lande – Der Zorn des Raben
    Die Verbotenen Lande – Der Zorn des Raben – PDF
    Die Verbotenen Lande – DRAKBORGEN (Schauplatz, PDF)
    Die Verbotenen Lande – Spielkartenset
    Die Verbotenen Lande – Zusätzliche Karte und Stickerbogen
    DRACHENLANZE 1: „Drachen der Verzweiflung“
    DRACHENLANZE 2: „Drachen der Flammen“
    Dragon Mountain (2e)
    DrakSaga
    Dungeon World
    English Eerie – Bundle (Gedruckt + PDF)
    Expedition to the Barrier Peaks – Original Adventures 3
    Folk Magic of the Haven Isles
    Ford’s Faeries: A Bestiary Inspired by Henry Justice Ford
    Freelancer Hexxagon Grundregelwerk Köln Dungeon Monsterjäger
    Funky Colts (SC)
    Hellfrost – Die Höhle des Ungezieferkönigs (Abenteuer 1) – SC PDF
    Hellfrost – Dunkle Saat (Abenteuer 2) – SC – MANGEL
    Hellfrost – Schrecken der Vergangenheit (Abenteuer 5)
    Illimas 1-4 Abenteuer RPG
    Into the Borderlands – Original Adventures 1
    Killabee Gamingstuhl
    LotFP – She Bleeds + PDF
    Mephisto Nr. 65
    Mephisto Nr. 66
    Milan GRW
    Modern AGE RPG Quickstart + Threefold Adventure Free RPG Day 2019
    MÖRK BORG CULT: FERETORY (+ GRW)
    Mutant: Genlabor Alpha – PDF
    Mutant: Jahr Null Grundregelwerk PDF
    Old School Renaissance Handbook
    Old-School Essentials Black Box
    Old-School Essentials Black Box—Limited Edition Peter Mullen Cover [Print + PDF]
    Old-School Essentials Rules Tome—Super Deluxe Leatherette Edition [Print + PDF]
    OSE – The Hole in the Oak
    OSE – Winter’s Daughter (Spielregeln: OSR-Kompatibel)
    OSE Advanced Fantasy Genre Rules
    OSE Druid and Illusionist Spells
    Outbreak: Undead RPG Official Intro Manual SC Free RPG Day 2019 Hunters
    Ratten im Labyrinth
    Ratten! – Das dunkle Geheimnis der bunten Erbauer (PDF)
    Ratten! Bissige Zeiten (PDF)
    Ratten! Revised (PDF)
    Ratten!! – Das Kompendium (PDF)
    Role: A New Kind of Platform For The RPG Community
    Rolemaster – Charakterhandbuch (PDF)
    Rolemaster – Der blutende Gott (PDF)
    Rolemaster – Der kalte Tod (PDF)
    Rolemaster – Elisera (PDF)
    Rolemaster – Kampfhandbuch (PDF)
    Rolemaster – Leitmagie (PDF)
    Rolemaster – Monster von Leet (PDF)
    Rolemaster – Trolle! (PDF)
    Rolemaster – Zauberbuch (PDF)
    Roll & Play: The Game Master’s Tabletop Toolkit
    Schrecken aus der Tiefe
    Sea Dracula – PDF
    Space 1889 – Das Neue Ätherversum
    Space 1889 – Das Neue Ätherversum 2
    Space 1889 – Der Mars
    Space 1889 – Der Merkur
    Space 1889 – Die Venus
    Space 1889 – Edisons Enzyklopädie
    Space 1889 – Grundregelwerk – PDF
    Symbaroum – Artwork-Wendeposter (A3)
    Symbaroum – Die Kupferkrone – PDF
    Symbaroum – Distelfeste: Der Zorn des Hüters – PDF
    Symbaroum – Dokumentenmappe
    Symbaroum – Gasthaus Grauwat (Abenteuerflyer)
    Symbaroum – Lesezeichen-Set (3 Stück)
    Symbaroum Abenteuerband 1 – PDF
    Symbaroum Grundregelwerk – PDF
    Symbaroum Mega-Bundle
    Symbaroum: Karten-Set PDF
    Symbaroum: Spielleiterschirm – PDF
    Table Fables: A collection of tables for the weary game master
    Tales from the Loop (Loop + Flood + Deutschland + Würfel)
    Tales From the Magicians Skull 3
    Tales from the Magicians Skull 4
    Tales from the Smoking Wyrm Issue #2
    The Black Ruins
    The Epic of Dreams RPG: Basilisk Edition
    The Few and Cursed: Painting the World Red
    The Gardens Of Ynn
    The Isle of Dread – Original Adventures 2
    The Lazy DM’s Workbook
    The Lost City – Original Adventures 4
    The Nameless City (WhiteBox Rules), softcover
    The Stygian Library: Remastered
    The Troubleshooters: action adventure tabletop RPG (PDF)
    The Wilderness Alphabet (paperback)
    Tomb of the Serpent Kings – Deluxe Print Edition
    Trudvang Adventures – for 5E
    Trudvang Chronicles – Taken by Trolls
    Trudvang Chronicles – Wildherz
    Tukram’s tomb
    Vieja Escuela Pulp! Second edition (english)
    Vieja Escuela: the role-playing game

      • Das schaffe ich gar nicht. Keine Chance. Aber immerhin vieles spiele oder leite ich bereits.
        Ich spiele Symbaroum, Barbaren von Lemuria, OSE, ich leite ein OSR System (dazu ist vieles auch dabei), Trudvang, Cthulhu.
        Und Deadlands ist Pflicht für mich.
        Aber unterm Strich bin ich einfach nicht ganz knusper.

    • Du hast die Scheune und die Regale vergessen, die du brauchst um das ganze Totholz unterzubringen. Ich kaufe deshalb kaum noch Papier.
      Schon mal drüber nachgedacht dir Hilfe zu holen? 😉

      Tatsächlich hatte übrigens Hans-Joachim Alpers eine eigene umgebaute Scheune für seine Bibliothek.

  7. Eigentlich ist meine Rollenspielsammlung ziemlich komplett. Ich habe nun genug Rollenspielregelwerke und -abenteuer und Zusatzbände, dass ich bis zum Ende aller Tage Rollenspiel spielen könnte. Ich wagte sogar zu meiner Gattin zu sagen: „So – jetzt ist es abgeschlossen!“ … und dann kam die Vorbestellaktion zu Star Trek … und blöderweise habe ich in Youtube ein LetsPlay über „Geh nicht in den Winterwald“ gesehen … Ich lasse mich sowieso viel zu leicht von stimmungsvollen LetsPlays faszinieren und dann muss ich dann doch wieder in meinem Regal Platz für Neues machen.
    Mittlerweile, wenn ich ein neues Rollenspiel beginne, versuche ich gleich alles zu kaufen was davon auf dem Markt ist. Zu oft musste ich früher, als mein Taschengeld noch streng limitiert war, die Erfahrung machen, dass Abenteuer die ich mir noch kaufen wollte, plötzlich nicht mehr zu erhalten waren.

    Zu meiner Halbjahresliste:
    D&D: Fluch des Strahd
    D&D: Cthulhu Mythos
    D&D: Geister von Salzmarsch
    D&D: Monsterkarten
    D&D: Magische Gegenstände
    Cthulhu: Diverse Berufsbände
    Cthulhu: Perlentaucher von R´leh
    Cthulhu: Pforten in die Finsternis
    Cthulhu: S. Pertersens Bestimmungsbuch der unaussprechlichen Kreaturen
    Beyond the Wall: Alles + Vorbestellung des Regelwerkes
    DREAD
    Das Land Og
    So nicht, Schurke!
    Gehe nicht in den Finsterwald: alles

    Oha – Ich glaube, ich bin beim Schreiben dieser Liste ganz schön erschrocken!
    Aber jetzt habe ich bestimmt alles. Schluss und aus!

  8. *Schluck* Ich habe dieses Jahr circa 1300€ für Rollenspielkram ausgegeben. Hinzu kommen nochmal 80€(?) für ein neues Billy-Regal. 😀
    Wo melde ich mich zur Selbstilfegruppe an?
    Ok, dieses Halbjahr war es wirklich extrem. Es gab auch Halbjahre, da habe ich nur 100 oder 200€ ausgegeben. Wenn ich jetzt mal so überschlage, finde ich 50€ bis 100€ für ein Hobby pro Monat vollkommen in Ordnung. Da bin ich also gerade ziemlich drüber und muss im nächsten halben Jahr etwas knauseriger sein.
    Dabei denke ich immer, dass ich noch mehr kaufen könnte aber gut, dass ich doch nicht mache. Auf die Verbotenen Lande habe ich verzichtet, auf Abstieg nach Avernus, auf Mordekainens Foliant der Feinde. Da kann ich mich glücklich schätzen, dass ich nur so wenig Systeme sammle und leite. Und ich verkaufe auch wieder Zeug, aber nur wenn ich mir sicher bin, es wirklich nicht nochmal gebrauchen zu können.

  9. Zweier-Format und Thema: Klasse.

    Es ist bemerkenswert, wie sich bei mir die Bücher ansammeln, obwohl ich bezweifle, genug Zeit zu finden, sie alle zu spielen. Aber die (Kauf-)Affektkontrolle wird doch erheblich erschwert, wenn man leider allzu oft in der Zwickmühle ist, das gewünschte Buch entweder schnell zu erwerben oder später überhaupt nicht mehr an die Papierform heranzukommen. Nun gut, ich tröste mich damit, dass es dafür sogar ein japanisches Wort gibt. Dann ist das Bücherhamstern gleich kulturell höher stehend 😉 Hier ein Artikel dazu:

    Tsundoku: The Practice of Buying More Books Than You Can Read

    https://www.treehugger.com/tsundoku-practice-buying-more-books-you-can-read-4857967

  10. Spannende Folge. Bevor ich meine Käufe aufliste, zwei Bemerkungen zum Inhalt:
    Ich finde es sehr putzig, wie unterschiedlich die Kauflaune der Rollenspieler sein kann. Denn prinzipiell erfordert Rollenspiel ja fast keinen Konsum – ein System kaufen, ewig spielen. Ich bezeichne es gelegentlich als Marxismus der Unterhaltung. Trotzdem habe ich auch eine schicke Sammlung.
    Deshalb freue ich mich auch auf die Würfel-Folge, die ihr angekündigt habt. Als Sammler besonders seltsamer Würfel sehe ich mich da total abgeholt.

    Jetzt zu meinen Käufen:
    Gedruckte „normale“ Rollenspielwerke:
    Cthulhu – Perlentaucher vor R’lyeh
    Dread – Lichtspiele
    Dread – Unter Wut
    Etwas zu verbergen – Grundregelwerk

    Kinderrollenspiele:
    Äventyr – Grundregelwerk
    Äventyr – Monster von Masona
    Äventyr – Schatztruhe des Erzählers
    So nicht, Schurke! – Auweia, Monster!
    So nicht, Schurke! – Grundregelwerk
    So nicht, Schurke! – Ich bin Erzähler!

    Digitale Produkte (seltsam stark vertreten in Corona-Zeiten):
    Buffy – Grundregelwerk
    Buffy – Slayer’s Handbook
    Buffy – The Magic Box
    Buffy – Monster Smackdown
    Buffy – SL-Schirm
    The Fungal Kingdom – Grundregelwerk (das RSP für Super Mario)

  11. Bin hierher von fear the boot gekommen. Meistens meine ich ja dass ich zuviel Geld fuer Rollenspiel-Dinge ausgebe, aber nach Hoeren der Folge und Lesen anderer Kommentare hat sich das etwas relativiert. Mein Problem ist, das ich viele der Dinge, die ich kaufe, lange nicht bzw. gar nicht benutze. Als ich dann meine Liste zusammensetzte, scheint es als ob ich das Problem etwas in den Griff kriege. Das groesste Problem bleibt immer noch Kickstarter ist, obwohl ich Martin zustimme, dass die Kosten und die Produkte, usw., bei Kickstarter eher undurchsichtig sind. Ich denke mir da meist: „Wie wuerde ich mir so ein Produkt vorstellen?“ und das gefaellt mir dann meistens, deckt sich aber eben selten mit den Vorstellungen der Anbieter. Hier die Liste:

    itch.io – Black Lives Matter bundle: Unglaublich viel Zeug (auch ausserhalb RPG) fuer wenig Geld und einen guten Zweck. Wenig nachgedacht, einfach gekauft, keinen Plan wie ich irgendetwas einsetzen oder benutzen werde.

    Kickstarter – Adventures Tarot Deck: Wieder so eine Sache die gerne haette, aber selten bis nie einsetze. Habe schon ein Tarot Kartendeck zu Hause, und habe es noch nie eingesetzt, dafuer sieht es aber schoen aus. Ein anderes Tarot Deck war einer der ersten Kickstarter, den ich back-te, habe das Deck aber nie bekommen (genau so wie alle anderen Backer). Die Anbieter hier schienen serioeser, und hatten schon die Designs von vielen der Karten vorzuweisen. Noch warte ich auf das Deck, folge aber noch dem Prinzip Hoffnung (Coronavirus hat das wohl etwas verzoegert). Die Designs sahen schoen aus, und mein Plan ist die schoensten Karten in einen Bilderrahmen zu tun und in unserer Gaming-area aufzuhaengen.

    Kickstarter – Fading Suns: Fadings Suns ist eines meiner Lieblings-Settings. Allerdings habe ich schon die meisten Buecher der 2. Edition, und der Charme von Fading Suns ist im Setting, nicht in den Regeln, deshalb hat mich die neue Edition wenig interessiert. Wir spielen auch gerade eine Fading Suns Campaign (mit homebrew OpenD6 Regeln) und wollen nicht mittendrin die Regeln wechseln. Die paar Updates im Metaplot sind auch nicht der Reisser, weil mehr Metaplot eigentlich eher mehr Konfliktpotenzial mit eigenen Stories bedeutet. Habe aber trotzdem den ersten Level mit den Core-PDFs ge-back-t (50 Euro), weil es eben eines meiner Lieblingssettings ist, und ich es nicht verschwinden sehen moechte.

    Kickstarter – Mystery Dice: Dice fuer ca. $1.25/Wuerfel, die angeblich wegen guten Formen und Produktionmethoden gute (flache) statistische Eigenschaften haben. Viele meiner Wuerfel-Sets sind nicht mehr vollstaendig, weil sie bunt sind, die Kinder gerne damit spielen und sie dann weit im Haus verstreuen. Die Wuerfel sind nicht teuer, und es ist wohl mal wieder Zeit fuer neue. Wenn die Wurfel besonders fair sind, ist’s super; solange sie halbwegs fair sind, ist’s OK. Sollen im Oktober da sein.

    • Ich muss mal nachfragen, weil du sagst, du kommst von Fear the Boot, das finde ich sehr interessant: Weil die uns mal erwähnt haben in der einen Folge? 🙂

      • Ist richtig. Ich hoerte die Fear the Boot Folgen relativ regelmaessig bis 2015, und wegen des 1. Kindes verschwanden Rollenspiele dann so etwas vom Zeitplan. Wegen Coronavirus und Homeoffice und so hatte ich den letzten Monaten mehr Zeit zum Podcasthoeren, und habe da wieder die Fear the Boot Folgen chronologisch weitergehoert. Neulich bin ich da zur Gegenwart aufgeschlossen, und hatte eben den Eskapodcast als Bookmark gesetzt um mal reinzuhoeren, wenn Zeit dafuer ist, auch weil’s im englischen Podcast erwaehnt wurde, und ich eben auch Deutsch verstehe. Ist mein erster deutscher Podcast, habe bisher die letzten drei Folgen gehoert (chronologisch rueckwarts), und die sind ganz gut gemacht. Danke dafuer! Werde mal weiter rueckwarts hoeren.

        • Ha, ich hatte auch meine (lange) Fear the Boot Phase und habe die Erwähnung schon als Ritterschlag empfunden. 🙂

          Unsere aktuellen Folgen sind ein bisschen unwuchtig wegen Corona, schau ruhig mal direkt ins Archiv, vielleicht lacht dich da ganz nach persönlichem Interesse ein Folgentitel besonders an.

          Vielen Dank für die Rückmeldung!

          EDIT:

          Moooooment! Verstehe ich das richtig, dass du gar kein Muttersprachler bist? Und da tust du dir unseren Quatsch an? Das ist ja hoch respektabel, dann erst Recht vielen Dank!

          • Ich war da nicht ganz eindeutig und das ist auch nicht ganz richtig. Bin schon deutscher Muttersprachler, bin aber seit Anfang der 90er in den USA und habe nicht mehr so den Umgang mir der deutschen Sprache. Ich versuche auch mein Deutsch an die naechste Generation weiterzugeben, und da hilft es wenn man sich selber mehr mit der Sprache auseinandersetzt. Wenn man dann Hobby mit Sprachfertigkeit aufrecht zu erhalten kombinieren kann passt das besser als irgendwelche Deutschkurse zu belegen oder im Internet die Tagesschau zu schauen.

  12. Bei mir lässt sich das auch einfach zusammen fassen: Nichts 🙂

    Zuletzt war es 2017 Vampire V20. Das habe ich dann ein halbes Jahr geleitet und danach wieder verkauft.

  13. Hi,

    Ich melde mich hier eigentlich nur mal kurz um anzumerken das es noch andere Ecken als roll20 gibt 🙂

    Gerade wo ihr doch auch den ein oder anderen nicht Platzhirsch spielt.

    Ich würde euch da mal einen Blick in FoundryVTT vorschlagen.

    Gerne stell ich es euch auch mal als Alternative vor 🙂 (einfach melden)

  14. Wenn ich mir das so anhöre frage ich mich, wo eigentlich die Kaufsucht beginnt. Aber meine Frau kauft auch jede Woche neue Rosen für den Garten. Ist vermutlich auch nicht besser.
    Ich würde mich persönlich eher als knauserig bezeichnen. Wenn ich etwas unbedingt will habe ich inzwischen aber auch gelernt mal mehr Geld auszugeben. Im letzten halben Jahr waren das

    Ca. ein Dutzend DSA Miniaturen
    Zwei HEX PDF von Uhrwerk
    Einige alte Dark Force Karten
    Also so knapp 100 € in sechs Monaten. Ich versuche mich dazu zu zwingen mehr auszugeben, aber das hakt noch.
    Ich sehe einfach nicht ein, dass ich fünfzig Euro und mehr für ein Regelwerk ausgebe, welches ich nie spielen werde und bei dem mich bestenfalls einzelne Aspekte interessieren. Für wechselnde Spielinteressen setze ich inzwischen auf Savage Worlds. Damit kann ich ziemlich viel abdecken, was nicht proprietär gespielt werden soll.

  15. Hallo erstmal,

    ich habe mich zum ersten Mal von ein paar Sachen aus meinem Nerd-Reichtum getrennt 😀
    Unter anderem vom besagten DSA Borbarad Kampagne Ledereinband mit Goldrand. Die Entscheidung ist mir erstaunlicher Weise leichter gefallen, als ich zuerst dachte:
    Wir haben bestimmt 10 Jahre gebraucht, um die Kampagne zu beenden und ich denke, ich werde sie nicht noch einmal durchspielen. Und jetzt hat jemand anderes die Gelegenheit eine epische Kampagne mit einem epischen Wälzer zu leiten.
    Außerdem fließt der Gewinn aus dem Verkauf direkt in mein eigenes Pen & Paper Spiel. Denn Illustrationen sind nicht gerade günstig, verleihen einem Rollenspielbuch aber den nötigen Flair 😉

    Liebe Grüße an den besten Podcast der Welt und an alle Zuhörer und Leser

  16. Ich kaufe nur, wenn ich etwas wirklich spielen will und zumindest in halbwegs absehbarer Zeit auch eine Chance dafür sehe. Ansonsten schreibe ich Dinge, die mich interessieren in eine Liste und warte ab.
    Im letzten halben Jahr habe ich das Glorantha Sourcebook gekauft, außerdem ein winziges Erzählspielchen namens Ech0. Sonst nichts.

    • Bei der Technik wäre interessant wieviel du sparst, weil du es nicht kaufst, aber es in deine Liste eingetragen hast.

      Weise Entscheidung!

      • Das mit der Liste funktioniert gut, habe ich auch mal so eine Zeit gemacht. Man übersteht damit vor allem denn ersten Drang, der ist ja der Schlimmste. 🙂

  17. Hallo Martin, vielleicht als Trost… das nicht mehr ganz so gewinnträchtige DSA Abenteuer „Namenlose Nacht“ ist Super spaßig. Habe es schon drei Mal gemeistert und biete hiermit an es für Euch noch mal zu machen 🙂

  18. So, mein Kaufverhalten also und die Käufe in 2020. Na dann mal los:

    Ich habe mittlerweile ja ein Rollenspielzimmer im Keller, in dem meine Schätze lagern. Und es findet sich immer noch irgendwie Platz, mal ein neues Regalchen aufzustellen 🙁
    Davor hatte ich mich ja jahrelang wirklich zurückgehalten. Aber mit dem Hauskauf und dem Einrichten des Raums kamen halt auch die Crowdfundings in Mode. Bei denen mache ich öfter mal mit, auch international; ich versuche aber, es nicht zu übertreiben (Betonung auf „versuche“ 🙂 ).
    Ich kaufe mir auch gerne mal spontan kleine Erzählspiele, die mich reizen – dann meist nur als PDF, zum einen weil viele aus den USA kommen und hier gar nicht unbedingt erhältlich sind, zum anderen, weil ich damit ganz gut arbeiten kann und mir die pdf-Version genügt, ich sie sofort verfügbar habe etc. Generell schätze ich es, dass ich bei z.B. DrivethruRPG oder den PDF-Shops von Verlagen auch gerne mal kleine Abenteuer für wenig Geld oder reduzierte Grundregelwerke etc. zum Schnuppern als PDF erhalte. Das nutze ich durchaus.
    Print-Bände bestelle ich immer mal direkt beim Verlag, da stöbere ich online gerne in deren Shops. Oder ich stöbere physisch in meiner Mittagspause im örtlichen Spieleshop (T3 Terminal Entertainment in Frankfurt) oder an den Ständen der wenigen Cons, die ich jedes Jahr besuche (Dreieichcon, RatCon, lokale kleine Cons…). Aber das habe ich seit spätestens März natürlich nicht mehr machen können. Da ist es aber jeweils so, dass ich etwas gezielt die Sache nrauspicke, die ich haben möchte.

    Hier mal der Überblick über das letzte halbe Jahr:

    Crowdfundings:
    ————–
    Das Rollenspiel „Milan“ fand ich interessant und wollte es unterstützen, deshalb hab ich da 40€ investiert. Ich bin gespannt.
    Cthuloid wurde es beim „Cthulhu Soundscapes“ Kickstarter und bei der Abenteuer-Kampagne „A Time for Sacrifice“, zusammen etwa 70€.
    Das Crowdfunding der dt. Version von „Tales from the Loop“ war dann ein Herzensanliegen von mir, und ein ziemlich großes Paket für stolze 230€ (so gesehen mein größter Einzelkauf im letzten Halbjahr). Natürlich ist das noch nicht ausgeliefert und ich kenne und habe schon das Englische, aber da freue ich mich, gerade auf den Deutschland-Band, doch sehr.

    PDF-Käufe:
    —————
    Ich habe mir gerade während des Corona-Lockdowns einige kleine Erzählspiele und vergünstigte PDFs bei drivetrhuRPG und System Matters geleistet:
    „Lost in the Fantasy World“ war ein englischer Kickstarter, „English Eerie“, „Etwas zu verbergen“ und die Quill-Erweiterung „Briefe an den Weihnachtsmann“, „Cthulhu Dark“, einige Cthulhu-Abenteuer, das Alien RPG Corebook, weil es reduziert war, und im Zuge von TftL auch der französische Quellenband „La France des Années 80“.
    Alles zusammen waren das etwa 70€ für PDFs.

    Print-Vorbestellungen
    ———————
    Ich habe mehrere Systeme, die mich interessierten, vorbestellt: Zum einen bei System Matters „Spire“, das Rollenspiel, bei dem man unterdrückte Dunkelelfen spielt, die sich gegen ihre Hochelfenherrscher erheben; Und dann noch „Star Trek Adventures“ und „Microscope“ bei Uhrwerk; alles zusammen etwa 110€.

    Beim Kaiser-Raul-Konvent
    ————————
    Bei dieser letzten präcoronalen Con war ich als Spielleiter, bevor sie am Sonntag abgebrochen werden musste.
    Ich habe mir (glaube ich, vielleicht war auch noch mehr dabei) das Aventurische Pandämonium 2, die Abenteuer „Eiserne Flammen“ und „Dryadenhain und Dschinnenzauber“ zugelegt. Das müssten so um die 90€ gewesen sein.
    Bei DSA 5 kam kürzlich noch über einen Gutschein fürs große A, den mir die Firma jedes Jahr zum Geburtstag schenkt, das „Aventurische Herbarium“ nahezu kostenlos für ~5€ dazu.

    Für die Sammlung
    —————-
    Über eBay, amazon (gebraucht) und momox habe ich insgesamt 10 DSA-Abenteuer und eins für Cthulhu gekauft, die mir für die Sammlung noch gefehlt haben: Das waren etwa 11 Abenteuer für insgesamt ~150€

    Beim local Dealer
    —————-
    Meinen lokalen Händler in Frankfurt habe ich mit dem Kauf eines 75€ Gutscheins unterstützt, aber ein Besuch dort steht noch aus. Wahrscheinlich werde ich mir die aktuellen Cthulhu-Abenteuer und/oder DSA-Bände (Aventurisches Götterwirken 2, RSH zu den Dschungeln, aktuellste Abenteuer) zulegen. Mal sehen, was er so da hat und wann ich wieder hinkomme.

    Gesamtbilanz unter de Schlussstrich resümiert:
    ———————————————-
    oO 840€ im letzten Halbjahr, wobei über ein Viertel aus dem TftL Crowdfunding kommt. Stolze Summe.

    Was sonst noch so reingeflattert ist:
    ————————————-
    Schon vor über einem halben Jahr gebacked, aber in den letzten Monaten erhalten:
    – Die richtig coole auf Karten basierende, neue Edition von „Fiasco“ mit allen erhältlichen Playsets! *g*
    – Die Bände aus dem DSA 5 Cthulhu Crowdfunding. Yeah! 😀
    – Die (englische) Kampagne „The bitter Reach“ für „Die Verbotenen Lande“
    – So nicht, Schurke! – Damit habe ich um Ostern rum mal mit meinen Kindern eine ganze Reihe erste Rollenspielrunden abgehalten und es hat viel Spaß gemacht.
    – Äventyr – Das andere Rollenspiel für Kinder – noch ungespielt, aber kommt noch.

    Was bringt die Zukunft?
    ———————–
    Den Blick nach vorne gerichtet ist für DSA 5 die Dschungel-RSH samt Soundtrack und Abenteuer gesetzt, auch Magie 3 und Götterwirken 2 folgt bei Gelegenheit.
    Für Cthulhu will ich mir die aktuellen Abenteuer so bald wie möglich zulegen, bevor ich das doppelte, dreifache und schließlich unerschwingliche Preise dafür zahlen muss.

    Nostalgisch rückblickend schiele ich gerade etwas darauf, auch alte Shadowrun-Abenteuer zu sammeln. Ich habe meine Abenteuer aus den 90ern – im Gegensatz zu vielen Quellenbüchern aus 2. und 3. Edition – nie verkauft, habe da also eine kleine Basis; und die Anzahl Abenteuer ist für SR ja noch überschaubar. Eine eBay-Suche für fehlende SR-Abenteuer ist also mal eingerichtet.
    Nach alten DSA-Abenteuern, die mir noch fehlen, halte ich auch immer Ausschau.

    Außerdem gibt es einige Bände von quasi akademischem Interesse für mich, weil sie z.B. bei den Ennies als beste Abenteuer bewertet wurden, mich das Prinzip reizt oder ich viel davon gehört habe:
    „Blood in the Chocolate“ für diese Flammen-Ische da 😉 wäre zu nennen, „A night at the Opera“ und „The Things we leave behind“ für moderne Cthulhu-Settings sollen ja auch fantastisch gut sein, viele Trail of Cthulhu-Abenteuer wie die „Eternal Lies“-Kampagne haben ja auch einen guten Ruf.
    Da will ich einfach mal reinschauen, was diese Abenteuer so gut macht – was ich mir also hemmungslos abschauen kann! 😀 Als PDF von drivethruRPG reicht das mir.
    Und eigentlich warte ich nur auf eine Ausrede, auf einen Schlag mal wieder 100€ locker zu machen und mir das wunderschöne Erzählspiel „Fall of Magic“ zu leisten, das der Sphärenmeister ja immer mal verfügbar hat.

    Und es wird sicher bald wieder das nächste Crowdfunding kommen, bei dem ich dabei sein MUSS 🙂

    So, jetzt kennst du mein Kaufverhalten wahrscheinlich fast so gut wie Facebook.

  19. Hallo,
    also ich gehöre sicher zu der Kategorie der sparsamen Käufer und habe trotzdem ein paar Meter Rollenspiel-Regal über Jahre angesammelt. Dabei habe ich im Jahr 2019 ca. 2 Meter Cthulhu-Bücher wieder verkauft und damit dazu beigetragen, dass die Bücher wieder in Umlauf kommen und bespielt werden können.
    Inzwischen hat bei mir die Überzeugung Oberhand gewonnen, dass es wenig sinnvoll ist, Sachen zu kaufen, die ich doch nie spielen werde. Wenn man die Rollenspiel-Termine eines halben Jahres an einer Hand abzählen kann…
    Das heißt aber nicht, dass ich nicht irgendwann doch wieder zuschlagen werde. Es gibt eben so viele schöne und interessante Spiele und auch ich habe eine Art Merkzettel, wenn auch nicht auf Papier, sondern im Hinterkopf. In 2020 habe ich noch nichts gekauft, was sich aber wahrscheinlich bald ändern wird. Die Liste der Bücher, die ich kaufen würde, gegen jede Vernunft, wäre lang.

  20. Das war ja eine der nerdigsten Folgen überhaupt. Wie viel Rollenspiel-Kram hast du so gekauft, der jetzt im Regal steht, wahrscheinlich erst in 10 Jahren gelesen wird und derweil munter Staub fängt? Und die enorme Anzahl der Kommentare, in der sich alle mit ihren Einkäufen überbieten. Sehr lustig.
    Ich habe eine Frage zu den Warhammer Sachen: Sind da schon Bücher erschienen und wenn ja, was sagt der erste Eindruck bzw. das erste Lesen? Ich habe die Kampagne vor vielen Jahren geleitet und da werden sentimental Erinnerungen bei mir getriggert, denen ich mich nur schwer entziehen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.