Folge 104 – Erstaunlich: Der Sense of Wonder!

Aus der Reserve gelockt und verblüfft werden, wenn das Spiel die eigenen Erwartungen unterläuft: Der Sense of Wonder ist ein zentrales Element des Rollenspiels. Welchen Stellenwert hat die Irritation im Rollenspiel? Wie kann man seine Spieler in Erstaunen versetzen? Wie behält man sich auch als alter Hase seinen Sinn für das Außergewöhnliche?

Cast: Martin, Holger, Carsten, Dominik Länge: 46:14

Inhalt:
01:33 Sense of Wonder durch Exploration, Gefahr und Atmosphäre
05:52 Schmökern in Quellenbänden und Hintergrundwelten: verzaubert werden vom Lore
18:05 eine Frage der Einstellung: Wer kontrolliert den Sense of Wonder?
23:05 Kontingenz und Disruption: mit der Wünschelrute zur Irritaion
29:50 Regelknaller statt Plot-Twists: Spielmechaniken und Sense of Wonder
33:15 angeödet vom Drachen: Abnutzungserscheinungen und Verjüngungskuren
41:20 Einheitsbrei und Signalspitzen: Kitchensink-Fantasy und Superlative

Geschenkaktion: Loote den Eskapodcast! (detaillierte Teilnahmeregeln)
Geschenke: DnD5 Spielerhandbuch (deutsch, Wizards of the Coast)
Mäzenatin: Tanja (Emporion of Games)
Beantworte in den Kommentaren bis zum 14.10.2018, 24 Uhr, die folgende Frage: „HAttest du erzählenswerte Sense of Wonder-Erlebnisse? Welchen Stellenwert hat der Sense of Wonder im Rollenspiel für dich?“

Links:
Dread – Rollenspiel mit Jenga-Turm
Der Leuchturm des Xarxuris (Abenteuermodul, Splittermond)
Die Lamea-Kampagne (Abenteuermodul, Myranor)
Ten Candles
Fiasco
Sal, Premium-Spielleiter (Twitter-Account)
Beyond the Wall
Dominic Hladek, Premium-Abenteuerautor
Die steinernen Schwingen (Abenteuermodul)

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]

Nicht vergessen: Schweinfurter Fantasy Festival

An diesem Wochenende (Sa. 29. – So. 30.09.) öffnet das wunderbare Schweinfurter Fantasy Festival (www.fantasy-festival.de) wieder seine Pforten. Die erfahrenen Veranstalter dieser traditionsreichen Con lassen dort üblicherweise keine Wünsche offen. Wer sich beim Lesen dieser Zeilen innerhalb eines 10 000 km – Radius um das nördliche Unterfranken aufhält, der sollte daher am besten alles stehen und liegen lassen und dringend eine Stippvisite in Erwägung ziehen.

Folge 103 – Von Labertüten und Würfelfuzzis

Ein schwer zu fassendes Mysterium des Rollenspiels besteht darin, dass es sein Schisma zum Prinzip erhoben hat: Reden und Würfeln sind Gegensätzlichkeiten und doch als eherne Grundprinzipien unzertrennlich vereint. Wir sezieren das Herz des Hobbys.

Cast: Martin, Holger, Tanja, Carsten, Dominik Länge: 46:52

Inhalt:
01:44 wundgewürfelte Hände, verkrustete Ohren: Folgeschäden jahrelangen Rollenspiels
10:47 Rollenspiel als Würfel-Sprech-Spiel: schöne Schneeflocke oder grässlicher Mutant?
15:57 zwischen Descent und HeroQuest: Zählen Skirmisher als Rollenspiele?
19:34 zwischen Dungeon und Schwert-Shop: Spielen Oldschooler überhaupt Rollenspiel?
23:06 noch Gas oder schon Kondensat: Experimentelles und stabilisierte Formen im RPG
34:27 stapelweise Kampfregeln als Dauerbegleiter des Hobbys: Anker oder Blinddarm?
40:26 Das Schisma des Rollenspiels verlangt nach inquisitorischer Läuterung!
44:14 Labertüten und Würfelfuzzis – in Hass vereint am selben Wohnzimmertisch!

Geschenkaktion: Loote den Eskapodcast! (detaillierte Teilnahmeregeln)
Geschenke: 13th Age Grundregelwerk
Mäzenatin: Tanja (Emporion of Games)
Beantworte in den Kommentaren bis zum 30.09.2018, 24 Uhr, die folgende Frage: „Welchen Stellenwert hat für dich die Würflerei beim Rollenspiel? Wie stellst du Würfelspieler und Sprechspieler gleichermaßen zufrieden?“

Links:
This is Spinal Tap: Spinal Tap goes to 11
Gamesciene / Lou Zocchi
Würfel im Würfel
Eskapodcast – Folge 80: Death, Frost, Doom
Wahrscheinlichkeiten bei explodierenden Würfeln
Chainmail
Talisman (Brettspiel)
Eskapodcast – Folge 17: Brettspiele mit Spielleiter
Werwölfe von Düsterwald (Party Game)
Eskapodcast – Folge 81: Die endgültige Dungeon – Packliste
Wushu GRW

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]

Folge 102 – Midgard-Produkte im Spiegel der Kritik

Zum Abschluss unseres Ausflugs auf die abenteurliche Welt Midgard werfen wir einen konzentrierten Blick in diverse Rollenspiel-Produkte. Welchen Eindruck machen die Grundregelwerke? Wie tauglich sind die Abenteuerbände? Welche Gehemnisse offenbart das Arkanum dem wissbegierigen Zauberlehrling? Kann sich Midgard gegenüber der Konkurrenz behaupten?

Cast: Martin, Holger, Tanja, Carsten, Dominik Länge: 50:42

Inhalt:
01:54 der Eskapodcast bricht den Weltrekord im Hochleistungs-Rollenspiel
07:17 Der Kodex: Kann das Grundregelwerk begeistern und inspirieren?
17:38 Das Arkanum: ein Buch, das die letzten Fragen beantwortet
23:30 Alba – für Clan und Krone: Kelten und Clans als Einsteigerregion
29:16 Der Schrecken von Aldwic: Detektivabenteuer mit vielen Überrachungen
30:46 Die Runenklingen-Trilogie: eine legendäre Einsteigerkampagne
38:03 Dunkle Mächte: Finstere Zauberer und Nekromanten
40:01 Bluttränen: sequentielles Abenteuer mit steigender Komplexität
44:22 Schwarzbart: ein Abenteurer über einen Zuckerbäcker tief im Binnenland
46:57 Midgard: die abschließende Generalkritik

Geschenkaktion: Loote den Eskapodcast! (detaillierte Teilnahmeregeln)
Geschenke: D&D5 Spielerhandbuch (Wizards of the Coast), Die Runenklingen-Trilogie (Verlag für F&SF-Spiele), Schwarzbart (Verlag für F&SF-Spiele), Bluttränen (Verlag für F&SF-Spiele),
Mäzenatin: Tanja (Emporion of Games), Elsa und Jürgen Franke (Midgard Online)
Beantworte in den Kommentaren bis zum 16.09.2018, 24 Uhr, die folgende Frage: „Welche Art von Rollenspielbüchern sprechen dich am meisten an?“

Links:
Drachenland-Verlag
Eskapodcast – Folge 100: Interview mit Jürgen Franke
Eskapodcast – Folge 101: Midgard unter der Lupe
Finde das Bein der Göttin
Keltische Beinschönheiten
Motte
Das Yps-Magazin
Eyes of the Stone Thief
Kickstarter: Designers and Dragons
Der Formatkrieg der Videokassetten
Die Laserdisc

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]