Folge 15 – Kooperative Brettspiele

Allen Widersachern gemeinsam die Stirn bieten, ein Team sein, eine Gemeinschaft bilden – miteinander gewinnen oder zusammen verlieren. In der fünfzehnten Folge sprechen wir über die interessantesten Brettspiele, die man nicht gegeneinander spielt, sondern miteinander.

Cast: Martin, Holger, Robert, Carsten Länge: 40:32

Inhalt:
01:20 Vor- und Nachteile von Koop-Spielen, persönliche Erfahrungen
08:05 Definitionen und Abgrenzungen
11:05 Arkham Horror
17:10 Herr der Ringe – Brettspiel
21:50 Dungeon Fighter
25:30 Legenden von Andor
29:30 Zombie 15
31:55 Pandemie
34:30 Robinson Crusoe
37:15 Die verbotene Insel

Links:
Heidelberger Spieleverlag: Arkham Horror
Kosmos: Der Herr der Ringe
Heidelberger Spieleverlag: Dungeon Fighter
Kosmos: Die Legenden von Andor
Heidelberger Spieleverlag: Zombie 15
Pegasus: Pandemie
Schmidt Spiele: Die verbotene Insel
Matell: Geister, Geister, Schatzsuchmeister

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]

10 Gedanken zu „Folge 15 – Kooperative Brettspiele

  1. Ich will ja jetzt hier nicht zum notorischen Nörgler werden, aber ich habe leider wieder eine alte Folge im Feed statt der neuen (diesmal 12 statt 15).

    • Ganz im Gegenteil: Danke fürs Bescheidsagen. Bitte gib das auch weiterhin durch!

      Die Sache sollte jetzt gelöst sein, es wird wieder ein bisschen dauern, bis es klappt.

      • Ja, in der Tat. Beim guten Dick Bolger ist die Mini-Szene, in der er trotzdem im Film erwähnt wird, trotzdem sehr nett. Ein herrliches kleines Namedropping.

  2. Kleine Anregung für eine weitere Folge: Dungeon Crawler bzw. Spielergruppe vs. Overlord Spiele. Im übrigen ja meistens auch ein ganz logischer Zwischenschritt zwischen der reinen Brettspielwelt und der Welt der Rollenspiele.

  3. Pandemie Legacy wäre nochmal für eine künftige Betrachtung interessant, ob das neues Pfeffer reinbringt!

    Shadow of Brimstone ist ein cooler Western-Horror-Crawler ohne SL, welches aktuell mein Liebling bei den kooperativen Spielen ist.

    • Danke für die Tipps Greifenklave. Shadow of Brimstone habe ich jetzt in kurzer Zeit zum zweiten Mal gehört – das werde ich mir mal ansehen!

  4. Arkam Horror wird leichter mit mehr Erweiterungen. Das senkt die Ermittlerzahl -> weniger Monster.
    Ich würde jedoch Eldritch Horror empfehlen; funktioniert sehr ähnlich, ist von den gleichen Machern und schafft es mMn. besser eine Geschichte zu erzählen.

    Ebenfalls gut ist Winter der Toten.

    Allgemein kann ich nur sagen, dass in meinem Freundeskreis sich kooperative Brettspiele immer mehr durchsetzen trotz des großen Zeitaufwands.

    Viele Grüße und macht weiter mit dem Podcast.

Schreibe einen Kommentar zu Neuro Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.