Folge 65 – Metal Heroes and the Fate of Rock (Interview)

Metal Heroes and the Fate of Rock: ein rundherum außergewöhnliches Buch, das die Nähe zwischen Heavy Metal und der Rollenspielerei im Spielbuchformat zelebriert – yeah! Im heutigen Interview sprechen wir mit seinem Schöpfer Swen Harder, dem es gelingt, so erfolgreiche Spielbücher zu veröffentlichen, dass sie mehrfach aufgelegt werden müssen. Daher: Wimps and Posers, leave the hall!

Cast: Martin, Swen Länge: 53:35

Inhalt:
02:40 Profi am Werk: als Tausendsassa unterwegs in der Spielebranche
07:30 Herz aus Stahl: die besten Metal-Bands aller Zeiten
09:43 wenn Protagonisten eines Buchs in der echten Welt Konzerte geben: say whaaat?
14:10 global denken, lokal schreiben: mit Holländerinnen Deals ausbaldowern
18:06 800 Seiten, elf Millionen Absätze: von der Unmöglichkeit, ein Spielbuch zu schreiben
20:34 pures Spielbuch-Gold: Rewind-Funktionen, Montagen, präzise Zeichnungen
24:26 mehr Spielbuch-Gold: Tutorials, drei Schwierigkeitsgrade, Leseraktivierung
32:09 NOCH mehr Spielbuch-Gold: Ausmalbilder, musikalische Rätsel, etc. pp.
35:04 Fighting the World: Marktumfeld, Verlagssupport und Geld, Geld, Geld!
37:33 vom Warten auf Rezensionen nach zweitausend Stunden Arbeit
40:42 Profi-Tipps für angehende Spielbuchautoren
45:00 Eskapodcast-exklusiv: Geheimnisse, Easter-Eggs & ein Buch-Fluch
50:05 [hidden Bonus-Track]

Geschenkaktion: Loote den Eskapodcast! (detaillierte Teilnahmeregeln)
Geschenke (Plural!):1x Metal Heroes and the Fate of Rock nebst MHATFOR T-Shirt, 1x Reiter der Schwarzen Sonne, 1x Die neuen Kai-Krieger 1: Die Jagd nach dem Mondstein (alle Bücher signiert! 🙂 )
Mäzenat: Swen Harder
Beantworte bis zum 11.11.2016, 24 Uhr, folgende Frage in den Kommentaren zu dieser Folge: „Wenn du die freie Auswahl hättest: Zu welchem Thema würdest du dir ein Spielbuch aus der Feder von Swen Harder wünschen?“ Viel Erfolg! 🙂

Links:
Swen Harder (Facebook)
Metal Heroes and the Fate of Rock
Metal Heroes and the Fate of Rock (Mantikore-Verlag)
Reiter der Schwarzen Sonne
Reiter der Schwarzen Sonne (Mantikore-Verlag)
FuFu Frauenwahl
Napalm Records
Wacken Open Air

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]

Folge 64 – Choose Your Own Adventure! (Teil 2)

Spielbücher und kein Ende: Wir untersuchen eine Reihe von aktuellen Produkten und berichten, ob sie lesenswert sind. Wie eingängig sind die Regelmechaniken? Wie hoch ist die Entscheidungsfreiheit? Wie originell ist der Plot, wie leichtfüßig ist seine Umsetzung? Wie gefährlich, wie verrätselt, wie genretypisch und wie fair sind die Abenteuer? Und wer wagt es, den Weg der Wachtel zu wählen?

Cast: Martin, Holger, Robert, Carsten Länge: 41:21

Inhalt:
02:19 am Fuße des Berges stehen: Erwartungshaltungen und Vorurteile
03:44 Auge des Abyssus: Horror in der Jetztzeit
06:28 Destiny Quest: solide Fantastik mit Videospiel-Flair
10:45 Fighting Fantasy – Sorcery: Roguelike der ganz, ganz alten Schule
15:25 Einsamer Wolf: epischer Spielbuch-Klassiker in neuer Auflage
22:51 Vermächtnis des Zauberers: leichtgängige Heldenreise
26:41 Feuer des Mondes: originelle Mechaniken und moralische Herausforderungen
32:10 abseits des Mantikor-Verlags: Romeo and/or Juliet, Aborea, der Weg der Wachtel
34:18 Witzko, Hlawatsch, Thurau: Spielbücher und Spielbuchautoren in Aventurien
37:27 auflagenstark: das erfolgreichste aktuelle Spielbuch und sein Erfinder

Geschenkaktion: Loote den Eskapodcast! (detaillierte Teilnahmeregeln)
Geschenk: Götter von Golarion (Pathfinder)
Mäzenatin: Tanja (Emporion of Games)
Beantworte bis zum 05.11.2016, 24 Uhr, folgende Frage in den Kommentaren zu dieser Folge: „Welche konkreten Produkte oder Produktlinien sollen wir deiner Meinung nach in Zukunft untersuchen und warum?“ Viel Erfolg! 🙂

Links:
Das Fantasy-Spielbuchsortiment vom Mantikore-Verlag
Auge des Abyssus (Kindle-Ebook, gratis)
Das Feuer des Mondes
Reiter der Schwarzen Sonne
Romeo and/or Juliet
Aborea
Der Weg der Wachtel
Usagi Yojimbo
Eskapodcast – Folge 62: Karl-Heinz Witzko (Interview)

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]

Folge 63 – Choose Your Own Adventure!

Vom Leser zum Helden werden: Abschnitt für Abschnitt die Handlung eines Romans nach eigener Lust und Laune vorantreiben. Spielbücher und Soloabenteuer sind nicht nur eine arg abgedrehte Literaturform sondern auch ein phänomenaler Spaß. Sind die Bücher unterm Strich nur noch ein antiquierter Blinddarm des Rollenspiels oder sind sie auch heute noch konkurrenzfähig? Warum sind Solos so cool, wann fetzen sie richtig? Darf man Spielbücher zerstören? Nicht zuletzt: Darf man bei Spielbüchern mogeln?

Cast: Martin, Holger, Robert, Carsten Länge: 41:57

Inhalt:
01:03 Kult: der einsame Wolfhexenmeister der flammenden Insel der tausend Gefahren
05:30 bizarres Genre, endloses Geblättere: Romane mit Leserempowerment
10:15 Gratulation, sie dürfen das Buch früher weglegen: Programmierungen & Paradoxien
18:20 blättern, sterben, blättern, mehr sterben: vom Leben in Zeiten der Abschnittswahl
20:47 Mogeln und Mogelprävention: die Rüstungsspirale zwischen Leser und Autor
24:18 die Mimik des unsichtbaren Spielleiters erraten müssen: sich verschaukelt fühlen
27:37 Wille & Wege: Freiheit oder Scheinfreiheit, kleine Freiheit oder keine Freiheit?
31:09 Regelwelten: Stift und Zettel, Radiergummi, 12 Bände DSA-Regelwerk (hardcover)
34:09 Bugs in Büchern: wenn der interaktive Romane wie ein Kartenhaus zusammenfällt
37:08 in Büchern herumkritzeln: verwerflicher Frevel oder fröhliche Frivolität?

Geschenkaktion: Loote den Eskapodcast! (detaillierte Teilnahmeregeln)
Geschenk: Malmsturm (Fate)
Mäzenatin: Tanja (Emporion of Games)
Beantworte bis zum 29.10.2016, 24 Uhr, folgende Frage in den Kommentaren zu dieser Folge: „Wie ist deine persönlich Erfahrung mit Spielbüchern? Hast du Geheimtipps oder möchtest du von bestimmten Werken abraten? “ Viel Erfolg! 🙂

Links:
Trial of the clone (Ebook)
Steve Jackson (UK)
Steve Jackson (USA)
Ewig ist nur Satinav (Das Schwarze Auge)
Die verbotene Kammer (Myranor)
Der Mantikore-Verlag
Choice of Games (Computer-Textadventures)

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]

Folge 62 – Glaubwürdigkeit und Konsistenz?

Was kostet ein Elfenbogen? Hört man im Weltall die Nachbrenner fauchen? Wie funktioniert ein Levitationsszauber ganz genau? Hat Darth Vader Lieblings-Cornflakes? In der heutigen Folge sprechen wir über den Simulationismus und seine Tücken. Wie glaubwürdig muss ein fiktives Setting sein, wieviele Seiten darf seine Beschreibung benötigen und wie maximiert man seinen persönlichen Nutzen daraus?

Cast: Martin, Holger, Tanja, Gernot Länge: 43:27

Inhalt:
00:39 Im Wald fällt ein Elfenbogen um, niemand hört es: Macht er ein Geräusch?
05:29 „Moment, das funktioniert doch alles gar nicht…“ – Nerd Rage!!!
10:22 Simulationismus: Definitionen und Abgrenzungen
12:16 zeitgeschichtlich, technisch, kanonisch, konditorisch: Kategorisierungsversuche
15:20 „Herr Conan, dieses Schwert können Sie doch nie im Leben ziehen!“
17:58 lächelnd die Kröte schlucken: Simulationsmängel und die suspension of disbelief
20:19 Magie, Wunder und Plot: wie man unsinnige Dinge blitzsauber simuliert
27:11 Simulationen in der Spielpraxis: Inkompetenz trifft auf mangelnde Vorbereitung
31:44 Adam Smith in da house: von der unsichtbaren Hand des Marktes geohrfeigt werden
35:40 zigtausend Seiten Spielweltbeschreibung: Kann… nicht atmen… zuviel Simulation!
37:37 Aventurien unter der Lupe: Simulationsstreber oder Simulations-Sitzenbleiber?

Geschenkaktion: Loote den Eskapodcast! (detaillierte Teilnahmeregeln)
Geschenk: Deponia, Das Rollenspiel (Fate)
Mäzenatin: Tanja (Emporion of Games)
Beantworte bis zum 22.10.2016, 24 Uhr, folgende Frage in den Kommentaren zu dieser Folge: „Wie glaubwürdig müssen deine Rollenspielwelten sein? Welcher Konsistenzfehler in fiktiven Welten hat dich bisher am meisten gestört? “ Viel Erfolg! 🙂

Links:
fundierte Abhandlung: Der Bogen im Rollenspiel (Dorothea Bergermann)
Red Letter Media Star Wars Reviews (NSFW!)
dem Vakuum ausgesetzt sein
Shadowrun Timeline
der Big Mac Index
die unsichtbare Hand des Marktes
Lössboden

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]

Abstimmung für Rollenspielpreis läuft

Derzeit läuft die Abstimmung für einen der drei wichtigsten Rollenspielpreise, und zwar für den „Goldenen Stephan 2016“. Bei diesem Preis stimmen die Leser selbst darüber ab, welche Produkte, die der Blog „Nerds-gegen-Stefan“ im vergangenen Jahr rezensiert hat, ihrer Meinung nach besonders auszeichnunswürdig ist. Für kurze Zeit ist es noch möglich, seine Stimme abzugeben. Obwohl die Beteiligung bereits jetzt sehr hoch ist, ist jede weitere Stimme wertvoll, denn sie macht das Ergebnis aussagekräftiger.

Hier gehts lang zum Abstimmen! 🙂

Folge 61 – Karl-Heinz Witzko, Rollenspiellegende (Interview)

Am Rande der Nacht, Jenseits des Lichts und Westwärts, Geschuppte! – Spielbücher, über die man noch zwei Jahrzehnte später ehrfurchtsvoll spricht, ausgedachte Inseln, die ihren eigenen Fankult begründen, Romane, die vor gepfeffertem Humor nur so strotzen: all das sind nur Fragmente des einzigartigen Repertoires desjenigen Mannes, der uns in dieser Folge für eines seiner seltenen Interviews besucht: der legendäre Karl-Heinz Witzko!

Cast: Martin, Karl-Heinz Länge: 45:08

Inhalt:
00:52 Risiko spielen, Plastiktüten sammeln: die Fundamente eines Kreativ-Genies
02:41 vom aristokratischsten Einstieg ins Rollenspiel aller Zeiten
09:15 wie man mal eben ein Redakteur des Schwarzen Auges wird
11:27 Rauchzeichen, Postkutschen und Telegraphenmasten: von der guten alten Zeit
14:58 Geister der Vergangenheit: vom Verweisfehler in „Auf der Suche nach einem Kaiser“
18:07 das Witzko-Erlebnis: schräge Perspektiven und versteckte Späße
21:40 die letztgültige, ultimative Abrechnung (echt jetzt!): „Maraskan ist Japan, stimmt’s?“
24:58 warum man die Redaktion des Schwarzen Auges verlässt
27:09 Triumvirat plus one: Aus- und Aufbruch mit dem Gezeitenwelt-Projekt
31:14 Sätze basteln, Sätze drechseln: schreiben können wie Karl-Heinz Witzko
35:49 Neuerscheinung: Blut der Götter
40:57 Kontakt, Support, Fanmail, Liebesbriefe
42:43 „Lassen Sie den Witzko nie mehr was schreiben, der nimmt das gar nicht ernst!“

Geschenkaktion: Loote den Eskapodcast! (detaillierte Teilnahmeregeln)
Geschenk: Drachenwerk und Räuberpack (DSA5)
Mäzenatin: Tanja (Emporion of Games)
Beantworte bis zum 15.10.2016, 24 Uhr, folgende Frage in den Kommentaren zu dieser Folge: „Welche Erlebnisse hattest du mit den Werken von Karl-Heinz Witzko? Was verbindest du mit dem Autor?“ Viel Erfolg! 🙂

Links:
„Blut der Götter“ (Piper Verlag)
„Blut der Götter“ (Amazon)
Karl-Heinz Witzko (Wiki Aventurica)
Karl-Heinz Witzko: Termine, Informationen und Kontakt, Leseproben zu sämtlichen Veröffentlichungen (Facebook)
„Wahre Drachensaat“ (Der Spiegel, 1984)
Die Gezeitenwelt
Jenseits des Lichts (Abenteuermodul)
Westwärts, Geschuppte! (Roman)
Auf der Suche nach einem Kaiser (Spielbuch)
über Plastiktütensammler (Eskapodcast – Folge 58: Sammlerglück und Sammelwahn)

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]

Folge 60 – Ist die Rollenspielerei noch zeitgemäß?

Ist Pen and Paper nach wie vor ein konkurrenzfähiges Hobby oder wird es nur aus alter Gewohnheit noch gespielt? Welche Chance haben Bleistifte und Würfel gegen Multi-Millionen-Dollar-Videospielkracher? Erzeugt das Hobby noch ausreichend Neuspieler oder wird es sich mit seiner Alterskohorte irgendwann in Luft auflösen? Wie verhalten sich die Verlage und wie kann man die derzeitigen Produktlinien interpretieren?

Cast: Martin, Holger, Sara, Gernot Länge: 39:55

Inhalt:
01:18 tempus fugit: veränderter Konsum, anderes Spielverhalten, Gewichtszunahme
04:36 Würfel aus Krupp-Stahl: Ist das Hobby gut oder schlecht gealtert?
08:07 der Nerd als neuer Jock: vom Breitensport zum Nischenhobby zum … ?
14:05 Regelschwarten, Facebook, echt schöne Brettspiele: Who killed the radio star?
19:32 Resilienz: in welchen Bereichen die Rollenspielerei einfach unschlagbar ist
21:47 Rückenwind: Erleben wir gerade einen Rollenspiel-Boom?
26:26 treffen sich drei Cyborgs und spielen Midgard: Rollenspiel und moderne Technik
31:21 Rollenspiel-Megatanker „Das Schwarze Auge“: Freie Fahrt oder Eisberg voraus?
37:38 Prognosen und Prophezeiungen: die Zukunft

Geschenkaktion: Loote den Eskapodcast! (detaillierte Teilnahmeregeln)
Geschenk: Eis & Dampf (Steampunk-Setting für Fate)
Mäzenatin: Tanja (Emporion of Games)
Beantworte bis zum 08.10.2016, 24 Uhr, folgende Frage in den Kommentaren zu dieser Folge: „Wie siehst du die allgemeine Zukunft des Rollenspiels und deine persönliche Zukunft damit?“ Viel Erfolg! 🙂

Links:
Let’s Plays von Orkenspalter
der Pillenknick
Zero Charisma
Rippers Resurrected
Charaktergenerierungstool (DSA4)
das Rahjasutra (DSA5)

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]

Folge 59 – Megabaustelle Metaplot?

Der Metaplot! Unendliche Weiten! Rahmenhandlungen, die sich über zahllose Abenteuermodule, Spielhilfen und Romane erstrecken! Was ist dran am ominösen Metaplot? Wieso brennen manche Rollenspieler darauf, während andere darüber nur mit den Zähnen knirschen? Möglicherweise enthält diese Folge zudem den kleinen Kurzbesuch eines Special-Guests, dessen Namen wir jedoch nicht verraten. Kleiner Hinweis: Es ist HADMAR VON WIESER!

Cast: Martin, Carsten, Tanja, Gernot Länge: 43:30

Inhalt:
00:49 ja, auch dein Leben enthält Metaplots: Fernsehserien galore!
04:39 Kognitives Fragmentiertensyndrom vs. Khom-Krieg: Metaplots, die fetzen!
07:52 der Rahmenhandlung dicht auf den Fersen: Babylon 5 und Star Trek
10:39 jetzt mal im Ernst: funktioniert überhaupt IRGENDEIN Metaplot?
14:34 Menetekel Historia Aventurica: massenweise Metaplot für den Altpapier-Container?
16:39 warum ein guter Metaplot schon eine ziemlich coole Sache ist
18:51 hard reboot und soft reboot: wenn der Handwerker an den Plot ran muss
21:40 an den Lippen des Spielleiters hängen: die Metaplot-Vermittlung
28:39 Metaplot ist Lust und Leben vs. Metaplot ist Meta-Railroading
36:40 Modernes Metaplot-Management (DSA5)
37:46 Bühne frei für den Erfinder des Metaplots!

Geschenkaktion: Loote den Eskapodcast! (detaillierte Teilnahmeregeln)
Geschenk: Die Streitenden Königreiche (DSA5)
Mäzenatin: Tanja (Emporion of Games)
Beantworte bis zum 01.10.2016, 24 Uhr, folgende Frage in den Kommentaren zu dieser Folge: „Wie stehst du zum Metaplot? Verbindest du prägnante Erlebnisse damit?“ Viel Erfolg! 🙂

Links:
Breaking News! Al’Anfa überfällt das Kalifat!
Der Metaplot bei DSA
Der Metaplot bei Shadowrun
Star Wars Expanded Universe
Der Streik der Schriftstellergewerkschaft in den USA und die Folgen
Historia Aventurica: ein Kubikmeter Metaplot für den Altpapier-Container
Der Crash der Matrix – ein soft reboot? (Shadowrun)
Perry Rhodan und der Zellaktivator

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]

Folge 58 – Sammlerglück und Sammelwahn

Kitzelnde Fingerspitzen und Glücksgefühle: Seine Sammlung zu erweitern macht unglaublichen Spaß! Im Schrank eines jeden Rollenspielers stehen dessen liebste Schätze und beständig ziehen sie weitere Kleinodien an: Tut sich ein Sammler bloß Gutes oder ist er der Sklave seines Unterbewusstseins? Wie sammelt man sinnvoll, wie sammelt man richtig? Und wo führt das alles hin?

Cast: Martin, Holger, Carsten, Gernot Länge: 40:39

Inhalt:
00:40 die Schädel verfeindeter Podcaster: was der Eskapodcast so alles sammelt
05:38 Inventur im Rollenspiel-Regal: welche Schätze birgt das Tabernakel?
06:45 Bierdeckel-, Kronkorken- und Plastiktütensammler: zu Besuch bei normalen Leuten:
08:31 als Asket unter Fressverrückten: Bekenntnisse von einem, der nicht sammelt
09:21 Rollenspielbücher sammeln, aber nie lesen: Genusswert vs.Lesewert vs. Heizwert
12:50 Spekulanten, Bevorrater, Ästheten und ihr Schneid: warum Sammeln super ist
19:38 virtuelle Dinge sammeln: voll Bohemien oder voll Banane?
28:11 „Meine Sammlung ist komplett. Sie ist derzeit bei Amazon eingelagert.“
29:59 selber wegschmeißen oder vom Erben wegschmeißen lassen: über das Ende
33:49 Praxis-Tipps für Sammler: Geld sparen, Schnäppchen machen, besser werden

Geschenkaktion: Loote den Eskapodcast! (detaillierte Teilnahmeregeln)
Geschenk: Sword Coast Adventures Guide (D&D)
Mäzenatin: Tanja (Emporion of Games)
Beantworte bis zum 24.09.2016, 24 Uhr, folgende Frage in den Kommentaren zu dieser Folge: „Wie muss man sich deine Rollenspielsammlung vorstellen? Welche Werke umfasst sie derzeit?“ Viel Erfolg! 🙂

Links:
DSA-Komplettsammler: „Der Grolmenhort“
Rollenspiel-Antiquariat: „Antiquariat Barth“
Rollenspiel-Boutique (Würzburg): „Hermkes Romanboutique“
Warmachine / Hordes
X-Wing Tabletop
Türposter „Bücherregal“
Messie-Syndrom
Bewertungssysteme für „mint condition“ u.ä.
Bücher korrekt behandeln
Rollenspiel-Bibliotheken
RatCon: DSA-Auktion
alle Bücher immer vorrätig: die deutsche Nationalbibliothek
RatCon: DSA-Auktion
Padi LoveBooks

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]

Folge 57 – Spielleitersünden

Selbstdarsteller, Kontrollfreaks und Spielrundentyrannen – auch in guten Stuben sitzen manchmal unheimliche Gestalten an den langen Enden der Spieltische. Wir leuchten ihnen direkt in die finsteren Gesichter und untersuchen in dieser Folge: Was sind die berüchtigtsten Sünden glückloser Spielleiter? Wie geht man damit um, wie geht man dagegen vor? Wie prüft man erfolgreich, ob man selbst etwas auf dem Kerbholz hat?

Cast: Martin, Holger, Tanja, Carsten Länge: 39:24

Inhalt:
00:45 Buttkicker auslaugen, Mitspieler aktiv überhören, Vorlesetexte zelebrieren? Oha!
04:52 durch die Finger in den schwarzen Spiegel blicken: Selbstbeschau & Selbstanalyse
06:15 Mutwille oder Unvermögen: Schmachvolle Sünde oder lässlicher Fehler?
07:47 weil er DER BOSS ist: warum ein Spielleiter gar keine Fehler machen KANN
10:51 vom Willen zur Selbstverbesserung: Analyseroutinen und Feedbackschlaufen
13:05 von A bis M: die große Gala der Spielleitersünden
23:11 von N bis Z: die große Gala der Spielleitersünden, Teil II
31:09 effektvoll & echt evil: wie man einen Spielabend rückwirkend zerstört
34:21 Spielleitersünden aus der Sicht zeitgenössischer Rollenspiele (DSA)

Geschenkaktion: Loote den Eskapodcast! (detaillierte Teilnahmeregeln)
Geschenk: Königsdämmerung (Call of Cthulhu 7)
Mäzenatin: Tanja (Emporion of Games)
Beantworte bis zum 17.09.2016, 24 Uhr, folgende Frage in den Kommentaren zu dieser Folge: „Welche Spielleitersünden, die du schon selbst erlebt hast, haben dich am stärksten beeindruckt und warum?“ Viel Erfolg! 🙂

Links:
die wahre Mary Sue
Pygmalion-Effekt
die Edda
Eskapodcast – Folge 34: Kaufabenteuer: Fluch oder Segen?
Eskapodcast – Folge 49: Ist Rollenspiel Kunst?
Trebuchet

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]

Folge 56 – durchschlagend belohnen können

Soll es Loot regnen oder besser Erfahrungspunkte? Teilt man als Spielleiter Belohnungen mit der großen Kelle aus oder gibt man lieber den Knauser? Welche Belohnungen sind wie Benzin im Tank der Spielfigur? Wie belohne ich gerecht, wie belohne ich originell? Was mache ich, wenn sich Überdruss einschleicht? Was ist, schlussendlich, die ultimative Belohnung?

Cast: Martin, Holger, Tanja, Carsten Länge: 39:09

Inhalt:
03:15 Belohnungen im Rollenspiel – warum ausgerechnet fürs Spielen belohnt werden?
05:17 Wer soll überhaupt belohnt werden? Der Spieler oder die Spielfigur?
09:04 Belohnungsziel: narrative Markierung, operante Konditionierung, Spaßmaximierung?
15:57 ein großer Sack voll Glück: Kontakte, Spotlight, Trophäen, regeltechnische Boni
23:15 Simulationismus knallhart: Warum belohnt sich die Spielfigur denn nicht selbst?
24:15 geheimste Innerlichkeiten: wie finde ich heraus, was ein Spieler sich wünscht?
25:55 Belohungen, die ein Turbo für die Spielgruppe sind
29:23 wenn das Gold nebst Artefakten auf den Schultern drückt: die Belohnungsinflation
33:34 Belohnungen im Rollenspiel im Spiegel der Geschichte (DSA)

Geschenkaktion: Loote den Eskapodcast! (detaillierte Teilnahmeregeln)
Geschenk: Bruchtal (Der Eine Ring)
Mäzenatin: Tanja (Emporion of Games)
Beantworte bis zum 10.09.2016, 24 Uhr, folgende Frage in den Kommentaren zu dieser Folge: „Welches Rollenspielprodukt, das du noch nicht besitzt, interessiert dich derzeit am meisten und warum?“ Viel Erfolg! 🙂

Links:
G.C.E.Galotta
Eskapodcast – Folge 19: Problemspieler
operantes Konditionieren
Wie man Cthulhu korrekt ausspricht (Eskapodcast – Folge 10)

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]

Folge 55 – Reif für die Insel!

Wohin soll die Reise gehen, Robinson: Zur Insel der tausend Gefahren? Zur Insel der blauen Delfine? Zur Teufelsinsel, zur Schatzinsel oder gleich nach Atlantis? Passend zum Sommerausklang untersuchen wir ein ganz besonderes Setting – die einsame Insel! Was kann man unter Palmen alles erleben? Welche Gefahren lauern zwischen idyllischen Stränden? Survival, Horror, Mystery – nichts ist unmöglich auf einem herrlich abgelegenen Eiland…

Cast: Martin, Holger, Gernot, Carsten Länge: 40:58

Inhalt:
01:36 Schiffbruch! Herrjeh! Was steckt alles im Notgepäck?
04:21 podcastlos und verzweifelt: Was würde man schmerzlich vermissen?
09:05 Gary Gygax‘ Heizkostenabrechnung: echte Rollenspielperlen für die einsame Insel
15:38 Idyllisches Utopia oder Knast mit Stränden: der Reiz der einsamen Inseln
18:51 Monkey Island, R’lyeh, Gourmetica Insularis: die coolsten Inseln ever ever!
21:19 der Sandstrand als Sandbox: wohlgewählte Tropen für tropische Breiten
23:40 Schiffbruch! Absturz! – zur einsamen Insel nur mit der Ploteisenbahn?
25:38 Badehose, Fernsehentzug und Skorbut: Inselfeeling im Wohnzimmer erzeugen
29:16 Insel-Plots: innerlich mit reichlich Tränen oder expressiv mit ordentlich Gorillas?
34:01 sein LOST-Trauma endlich überwinden: coole Insel-Mysterien
35:24 Schockierend: Insel-VIPs packen aus! Ist Maraskan Japan? (DSA)

Geschenkaktion: Loote den Eskapodcast! (detaillierte Teilnahmeregeln)
Geschenk: Opus Armatum – Research & Destroy (Contact)
Mäzenatin: Tanja (Emporion of Games)
Beantworte bis zum 03.09.2016, 24 Uhr, folgende Frage in den Kommentaren zu dieser Folge: „Welche fünf Rollenspielprodukte würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen und warum?“ Viel Erfolg! 🙂

Links:
Inseln kaufen (reiche Podcaster only!)
Überleben nur mit Klebeband: „Mythbusters: Duct Tape Island“
Urlaub machen, wo andere schiffbrüchig erwachen
Robinsonade
Lamentations of the flame Princess: The Isle of the Unknown
Cthulhus Ruf #10
Eskapodcast – Folge 18 (im Link-Bereich) Warhammer Minis im Paradies?
Jap… äh… Maraskan!
Karl-Heinz Witzko schreibt ein neues Buch! Yeah, endlich! 😀
Taschenatlas der abgelegenen Inseln
eine Kokosnuss öffnen (ohne Gewalt oder Blutverlust)

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]

Folge 54 – Sandboxing

Ewige Verheißung und ewiger Zankapfel: Sandboxing verspricht die Befreiung von allen Gängeleien im Rollenspiel! Ist der Gral der Spielfreude damit schlussendlich entdeckt? Wieso tun nur so wenige Spielrunden einen tiefen Schluck daraus? Sandboxing ist ein Konzept, das zuverlässig die Gemüter erregt: Wir untersuchen, woran das liegt, was man sich vom Sandboxing versprechen darf und was man erwarten kann.

Cast: Martin, Carsten, Robert, Gernot Länge: 37:08

Inhalt:
00:41 Rollenspiel-Brüder! Wollt ihr die Freiheit oder wollt ihr den Plot?
02:51 Sandboxing: Definitionen und Abgrenzungen
04:23 Empörend: Sandboxing-Renegaten begehren gegen den absoluten Spielleiter auf
08:15 Was muss eine Sandbox leisten? Was darf man von ihr erwarten?
12:05 Welche Anforderungen stellt eine Sandbox an die Spieler?
14:43 die Sandbox: vorne große Freiheit, hinten heimlicher Plot?
16:45 die Sandbox: bequeme Liegewiese für den faulen Spielleiter?
22:17 Genrekonventionen, Dungeonmauern: Sandboxen unter Extrembedingungen
24:21 Wie geht man als Spielleiter am besten an die Sandbox ran?
27:13 Dauer-Impro und bergeweise Notizen: den Sandboxstress bossmäßig meistern
32:42 Von eigenen Gnaden über Travias Haus: Kann DSA Sandbox?

Geschenkaktion: Loote den Eskapodcast! (detaillierte Teilnahmeregeln)
Geschenk: Blutige Geschäfte (Shadowrun)
Mäzenatin: Tanja (Emporion of Games)
Beantworte bis zum 27.08.2016, 24 Uhr, folgende Frage in den Kommentaren zu dieser Folge: „Welche Figur hast du zuletzt gespielt und warum hast du dich für sie entschieden?“ Viel Erfolg! 🙂

Links:
„Sandboxing – die größte Lüge im Rollenspiel?“ (Tanelorn Thread, Rant)
„Sandboxing – der ernste Thread nach dem Rant“ (Tanelorn Thread, vorgeblich kein Rant)
Eskapodcast – Folge 8: Railroading
Schatten über Travias Haus (Das Schwarze Auge)
Blutige See (Das Schwarze Auge)
Die Herren von Chorhop (Das Schwarze Auge)
Namenlose Nacht (Das Schwarze Auge)
Von eigenen Gnaden (Das Schwarze Auge)

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]

Folge 53 – Was taugt Numenera?

Ersonnen von einem Rollenspielgenie, ein Kassenschlager in Übersee, übersetzt und umworben von hiesigen Szenegrößen: Numenera sorgt dieser Tage für reichlich Aufsehen. Da Otto Normalrollenspieler noch ein paar Tage warten muss, bis der Versand beginnt, werfen wir für ihn bereits jetzt schon einen Blick in die Grundbox und diskutieren, ob sich eine Anschaffung auch wirklich lohnt!

Cast: Martin, Holger, Tanja, Jan Länge: 41:00

Inhalt:
00:52 Newsflash: Eskapodcast bald wertvoller als Twitter
01:26 Rollenspielerschicksale: von DSA verstoßen, von Numenera beglückt
04:31 Zahlen & Zielgruppen: Hat Numenera auf dem Markt überhaupt eine Chance?
08:35 Moritz Mehlem, Mháire Stritter: Hermes und Aphrodite zaubern uns ein Rollenspiel?
09:31 als Rübenvasall den Nanitenacker jäten: Frühmittelalter meets Ultra-SciFi
17:14 Landkarten, Regelwerke, Kartendecks… Shogothen in Numenera? Wtf?
22:38 wenn man partout keinen Zuckerbäcker spielen darf: dreierlei Archetypen
27:02 Regelwelten: die Rückkehr des W20
29:08 Acht Zeitalter bis Abgabetermin: Was taugen die mitgelieferten Abenteuer?
36:08 wie Raumschiffe in der Gor: Lohnt sich Numenera für den DSA-Spieler?
38:58 Generalkritik und Abschlussurteil

Geschenkaktion: Loote den Eskapodcast! (detaillierte Teilnahmeregeln)
Geschenk: Selenia – Kaiserreich unter den Monden (Splittermond)
Mäzenatin: Tanja (Emporion of Games)
Beantworte bis zum 20.08.2016, 24 Uhr, folgende Frage in den Kommentaren zu dieser Folge: „Welches Rollenspielabenteuer ist dein absoluter Favorit und warum?“ Viel Erfolg! 🙂

Links:
Numenera
Monte Cook Games
Ennie – Awards
Glimmers für Numenera
Numenera kaufen (Uhrwerk Verlag)

[ Download der Folge als mp3 ] [ Archiv ]